Die Schöne und das Biest

Die Schöne und das Biest

Frankreich / Deutschland 2012-2014, Spielfilm

Inhalt

Die jüngste Verfilmung des weltberühmten Märchens vereint Léa Seydoux und Vincent Cassel in einer zeitlosen, romantischen Zauberwelt. Im Jahre 1810 treibt ein Schiffbruch einen wohlhabenden Händler und Vater dreier Töchter und dreier Söhne in den finanziellen Ruin. Die Familie zieht aufs Land und lebt fortan in ungewohnt ärmlichen Verhältnissen. Nur die Jüngste, die anmutige Belle, kann sich für die ländliche Idylle begeistern. Doch das Schicksal schlägt ein zweites Mal zu. Als der Vater in einem verwunschenen Schlossgarten eine Rose für Belle pflückt, wird er vom Besitzer, einem Ungeheuer, zum Tode verurteilt.

Furchtlos begibt sich Belle anstelle des Vaters in den Palast, bereit sich zu opfern. Doch dort erwartet sie nicht der Tod, sondern ein merkwürdiges Leben, erfüllt von Magie, Luxus und Melancholie. Jeden Tag, ohne Ausnahme, isst Belle gemeinsam mit dem Biest zu Abend. Jede Nacht wird sie von Träumen heimgesucht, die die tragische Vergangenheit des Biests enthüllen. Das Untier verspürt ein immer stärker werdendes Verlangen nach der schönen, jungen Frau. Die nutzt ihren Mut, um das Geheimnis des bösen Zaubers zu entdecken, unter dem ihr unheimlicher Bewunderer leidet.

Quelle: 64. Internationale Filmfestspiele Berlin (Katalog)

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Christophe Gans
Regie-Assistenz:Thierry Mauvoisin, Matthieu de la Mortière
Continuity:Zoe Simijonović, Nancy Rivas, Silke Engelhardt (2. Unit)
Drehbuch:Christophe Gans, Sandra Vo-Anh
hat Vorlage:Madame de Villeneuve
Kamera:Christophe Beaucarne
Kameraführung:Leah Striker
Kamera-Assistenz:Alexander Sachariew, Lars Richter
Visuelle Effekte:Louis Morin
Licht:Björn Susen
Beleuchter:Philip Fleischer
Kamera-Bühne:Elmar Suska, Michael Müller, Jan Brun, Hans Hellner
Szenenbild:Thierry Flamand
Art Director:Andreas Olshausen
Set Dresser:Christoph Lanksch
Ausstattung:Ernestine Hipper (Set Decorator), Bernhard Henrich (Set Decorator)
Außenrequisite:Sascha Strutz, Alexander Lambriev
Innenrequisite:Andreas Huschke, Marie-Charlotte Matthäi (2. Unit)
Maske:Jens Bartram, Emilia Seifert, Katja Schulze
Kostüme:Pierre-Yves Gayraud, Patrick Tatopoulos (Design "Biest"), Bettina Seifert
Garderobe:Theresa Anna Luther
Schnitt:Sébastien Prangère
Schnitt-Assistenz:Etienne Boussac
Ton-Design:Roland Winke
Ton:Nicolas Becker, Ken Yasumoto, Cyril Holtz
Ton-Assistenz:Thomas Wallis
Spezialeffekte:Klaus Mielich
Musik:Pierre Adenot
  
Darsteller: 
Léa SeydouxBelle
Vincent CasselPrinz / Biest
André DussollierBelles Vater
Eduardo NoriegaPerducas
Myriam CharleinsAstrid
Audrey LamyAnne
Sara GiraudeauClotilde
Jonathan DemurgerJean-Baptiste
Nicolas GobMaxime
Yvonne CatterfeldPrinzessin
Dejan BucinLouis
Louka MeliavaTristan
Gotthard LangeBailiff
Mickey HardtEtienne
Nora HuetzSerafina
Mike MöllerRäuber
Richard SammelMieter
Gotthard LangeGerichtsvollzieher
Max Volkert MartensDirektor Dumont
Marie GruberAdèle
Michael BornhütterRäuber
  
Produktionsfirma:Eskwad (Paris), Pathé Cinema (Paris), Télévision Française (TF1) (Paris), Studio Babelsberg (Babelsberg) (Achtzehnte), 120 Films (Paris)
in Co-Produktion mit:Central Scope Production GmbH (Potsdam)
in Zusammenarbeit mit:Canal + (Paris), Cine+ Filmproduktion GmbH (Berlin), TMC (FR)
Produzent:Richard Grandpierre
Co-Produzent:Carl L. Woebcken, Christoph Fisser, Romain Le Grand, Henning Molfenter
Ausführender Produzent:Frédéric Doniguian
Herstellungsleitung:Jasmin Torbati
Aufnahmeleitung:Kathrin Krückeberg, Jan Enderlein, Daniel Pfennigstorf (Set), Mario Wittmann (Set)
Produktions-Koordination:Doris Edwards
Dreharbeiten:05.11.2012-08.02.2013: Berlin, Studio Babelsberg
Erstverleih:Concorde Filmverleih GmbH (München)
Länge:114 min
Format:DCP, 16:9
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 17.04.2014, 144461, ab 6 Jahre/feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 14.02.2014, Berlin, IFF - Wettbewerb (außer Konkurrenz);
Kinostart (DE): 01.05.2014

Titel

Originaltitel (DE) Die Schöne und das Biest
Weiterer Titel (FR DE) Beauty and the Beast
Weiterer Titel (FR DE) La belle et la bête

Fassungen

Original

Länge:114 min
Format:DCP, 16:9
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 17.04.2014, 144461, ab 6 Jahre/feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 14.02.2014, Berlin, IFF - Wettbewerb (außer Konkurrenz);
Kinostart (DE): 01.05.2014
 

Auszeichnungen

Académie des Arts et Techniques du Cinema 2015
César, Beste Ausstattung
 
FBW 2014
Prädikat: wertvoll
 

Übersicht

Videos

Fotogalerie

Alle Fotos (13)

Besucherzahlen

109.983 (Stand: Dezember 2014)
Quelle: FFA

Literatur

KOBV-Suche