Last Minute

Last Minute

Deutschland 2002-2004, Spielfilm

Inhalt

Die Mittvierzigerin Heike Eggert leitet eine Putzkolonne an einem Berliner Flughafen. Als sie eines Tages zur Arbeit kommt, ist am Flughafen der Teufel los: offenbar ist ein Abschiebehäftling entflohen, den man nun mittels scharfer Kontrollen erwischen will, wenn er versucht, den Terminal zu verlassen. Als der Gesuchte, ein Kurde namens Kawa, Heike und ihrer jungen, alternativ eingestellten Kollegin Nina in die Arme läuft, beschließen die höchst ungleichen Frauen, ihm bei seiner Flucht zu helfen.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Marina Caba Rall
Regie (Sonstiges):Andreas Dresen (Regie-Beratung)
Drehbuch:Marina Caba Rall
Kamera:Alexandra Kordes
Kamera-Assistenz:Daniel Erb
Ausstattung:Natalja Meier
Außenrequisite:Cora Geissler
Maske:Jil La Monaca, Urte Schaaf
Kostüme:Ulrike Philippi
Schnitt:Marc Accensi
Ton-Design:Holger Lehmann, Felix Rost
Ton:Bernhardt Joest
Mischung:Uwe Kemter
Casting:Tina Böckenhauer
Musik:Markus Glunz, Tilman Ritter
  
Darsteller: 
Petra KleinertHeike Eggert
Katharina SchmalenbergNina Winter
Ercan DurmazKawa Yilmaz
Roberto GuerraSänger
Thomas SchmuckertEhemann
Adelheid KleineidamNachbarin
Marek GierszalPolizist
Dominique ProbstChef
Dirk BublisSicherheitsmann
  
Produktionsfirma:B & T Film GmbH (Berlin)
in Co-Produktion mit:Hochschule für Film und Fernsehen »Konrad Wolf« (Potsdam-Babelsberg), Ostdeutscher Rundfunk Brandenburg (ORB) (Potsdam-Babelsberg), Südwestrundfunk (SWR) (Stuttgart), Mitteldeutscher Rundfunk (MDR) (Leipzig)
Produzent:Kristov Brändli, Rudi Teichmann
Redaktion:Cooky Ziesche
Associate Producer:Mike Dehghan
Produktionsleitung:Maya Löper
Aufnahmeleitung:Christian Patrick Doetsch (Set)
Dreharbeiten:03.12.2002-01.2003: Berlin, Hamburg, Leipzig
Erstverleih:mîtosfilm (Berlin)
Filmförderung:Filmboard Berlin-Brandenburg GmbH (Potsdam)
Länge:82 min
Format:DigiBeta - überspielt auf 35mm
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Aufführung:Uraufführung: 07.03.2004, Berlin, Arsenal;
Kinostart (DE): 23.02.2006

Titel

Originaltitel (DE) Last Minute
Arbeitstitel (DE) Kawa - Perlen im Dreck

Fassungen

Original

Länge:82 min
Format:DigiBeta - überspielt auf 35mm
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Aufführung:Uraufführung: 07.03.2004, Berlin, Arsenal;
Kinostart (DE): 23.02.2006
 

Auszeichnungen

Juliane-Bartel FrauenMedienPreis 2005
 
Bi-National Filmfestival Durban 2005
Feature Film Award
 
Feminale Köln 2004
Debut-Preis
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (16)

Materialien

Literatur

KOBV-Suche