Leben tötet mich

Leben tötet mich

Frankreich / Deutschland 2001/2002, Spielfilm

Inhalt

Die Brüder Paul und Daniel wurden in Frankreich geboren und sind mit ihren aus Marokko stammenden Eltern am Stadtrand von Paris aufgewachsen. Während Paul trotz guter Ausbildung als Pizzabote jobben muss und von einer Karriere als Schriftsteller träumt, sucht Daniel als Bodybuilder Anerkennung. Er zieht nach Hamburg, wo er in einem Varieté Erfolge feiert. Doch die Steroide, mit denen Daniel seinen Körper immer weiter aufpumpt, zehren zusehends an seiner Gesundheit. Bis er eines Tages zusammenbricht.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Jean-Pierre Sinapi
Drehbuch:Jean-Pierre Sinapi, Daniel Tonachella
hat Vorlage:Paul Smaïl (Roman)
Kamera:Pierre Aïm
Ausstattung:Antoine Platteau
Maske:Sophie Benaiche, Dominique Boisson, Ulrich Ritter, Maike Pöhls
Kostüme:Eve-Marie Arnault, Petra Kilian
Schnitt:Catherine Schwartz
Ton:Jean-Michel Chauvet
Casting:Heta Mantscheff
Musik:Louis Scalvis
  
Darsteller: 
Sami BouajilaPaul Smaïl
Jalil LespertDaniel Smaïl
Sylvie TestudMyriam
Simon BakindeDiop
Roger IbanezHerr Luis
M'Hamed BenguettafVater Smaïl
Tassadit MandiMutter Smaïl
Djemel BarekTarik
Marc AndréoniHerr Beni
Brigitte Böttrich
  
Produktionsfirma:Arte France Cinéma (Paris), Gimages Devellopement (Paris), Pandora Filmproduktion GmbH (Köln), Westdeutscher Rundfunk (WDR)/Arte (Köln), Cinetévé S.A. (Paris)
in Zusammenarbeit mit:Canal + (Paris)
Produzent:Fabienne Servan-Schreiber
Co-Produzent:Karl Baumgartner, Raimond Goebel
Redaktion:Michel Reilhac, Michael André
Ausführender Produzent:Jean-Pierre Fayer, Babette Schröder
Dreharbeiten:01.12.2001-16.02.2002: Paris, Lens, Hamburg
Erstverleih:Edition Salzgeber & Co. Medien GmbH (Berlin)
Filmförderung:Fonds D\'Action Sociale - F.A.S. (Paris), Ministère de la Culture et de la Communication (Paris), Centre National de la Cinématographie (C.N.C.) (Paris), FilmFörderung Hamburg GmbH (Hamburg), Filmförderungsanstalt (FFA) (Berlin)
Länge:2442 m, 89 min
Format:35mm
Bild/Ton:Eastmancolor, Dolby DTS
Aufführung:Uraufführung: 22.09.2002, San Sebastian, IFF;
Deutsche Erstaufführung (DE): 23.09.2003, Hamburg, Filmfest;
Kinostart (DE): 02.06.2005;
TV-Erstsendung: 31.05.2006 [Arte]

Titel

Originaltitel (FR) Vivre me tue
Originaltitel (DE) Leben tötet mich

Fassungen

Original

Länge:2442 m, 89 min
Format:35mm
Bild/Ton:Eastmancolor, Dolby DTS
Aufführung:Uraufführung: 22.09.2002, San Sebastian, IFF;
Deutsche Erstaufführung (DE): 23.09.2003, Hamburg, Filmfest;
Kinostart (DE): 02.06.2005;
TV-Erstsendung: 31.05.2006 [Arte]
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (5)

Literatur

KOBV-Suche