Liebe geht - wohin sie will

Liebe geht - wohin sie will

Deutschland 1935, Spielfilm

Filme der NS-Zeit sind im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion und Rezeption zu sehen. Mehr erfahren »

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Kurt Skalden
Drehbuch:Kurt Skalden
Kamera:Kurt Skalden
Schnitt:Kurt Skalden
Musik:Karl Emil Fuchs
  
Darsteller: 
Maria PaudlerFräulein Dr. Maria Krause
Kurt SkaldenAndreas, Fischer
Hans ScharlachHanske, sein Bruder
Robert KrauseDer Gemeindevorsteher
Lisette Krauseseine Frau
Robert DeggimDer Amtsvorsteher
WeinholdDie Hebamme
Joachim SiegfriedKarl, Fischer
MuschkeitAndreas' Mutter
Robert SagermannAndreas' Vater
Becker
Behrend
Hageleit
Lateit
Schröder
Watzkat
Fischer
  
Produktionsfirma:Skalden-Film (Berlin)
Produzent:Kurt Skalden

Alle Credits

Regie:Kurt Skalden
Drehbuch:Kurt Skalden
Kamera:Kurt Skalden
Schnitt:Kurt Skalden
Ton-Schnitt:Marcel Cleinow
Ton:Hans Rütten, Siegfried Schulz
Musik:Karl Emil Fuchs
Liedtexte:Kurt Skalden
  
Darsteller: 
Maria PaudlerFräulein Dr. Maria Krause
Kurt SkaldenAndreas, Fischer
Hans ScharlachHanske, sein Bruder
Robert KrauseDer Gemeindevorsteher
Lisette Krauseseine Frau
Robert DeggimDer Amtsvorsteher
WeinholdDie Hebamme
Joachim SiegfriedKarl, Fischer
MuschkeitAndreas' Mutter
Robert SagermannAndreas' Vater
Becker
Behrend
Hageleit
Lateit
Schröder
Watzkat
Fischer
  
Produktionsfirma:Skalden-Film (Berlin)
Produzent:Kurt Skalden
Produktionsleitung:Kurt Skalden
Dreharbeiten:: Rossitten, Pillkoppen (Ostpreußen)
Erstverleih:Siegel Monopolfilm (Berlin), Siegel Monopolfilm (Dresden + Berlin)
Länge:5 Akte, 2324 m, 85 min
Format:35mm, 1:1,33
Bild/Ton:s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 12.04.1935, B.39078, Jugendfrei / Feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung: 14.08.1935, Berlin, U.T. Friedrichstraße;
Uraufführung: 14.08.1935, Berlin, U.T. Kurfürstendamm

Titel

Originaltitel (DE) Liebe geht - wohin sie will

Fassungen

Original

Länge:5 Akte, 2324 m, 85 min
Format:35mm, 1:1,33
Bild/Ton:s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 12.04.1935, B.39078, Jugendfrei / Feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung: 14.08.1935, Berlin, U.T. Friedrichstraße;
Uraufführung: 14.08.1935, Berlin, U.T. Kurfürstendamm
 

Übersicht

Literatur

KOBV-Suche