Liebelei und Liebe

Liebelei und Liebe

Deutschland 1938, Spielfilm

Filme der NS-Zeit sind im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion und Rezeption zu sehen. Mehr erfahren »

Inhalt

Seit ihrer Jugend fühlen Günter und Elisabeth sich verbunden. Als Günter sein Ingenieurstudium abgeschlossen hat, findet er eine Stellung in einem großen Betrieb, der aber in einer anderen Stadt liegt. Elisabeth lässt ihn ziehen, obwohl sie schwanger ist – sie vertraut ihm. Mit der Zeit jedoch rückt dessen Liebe zu ihr in immer weitere Ferne, zumal er sich immer stärker zu Gina, der Tochter seines Chefs, hingezogen fühlt.


Als Elisabeth eines Tages ein Bild von Günter in der Zeitung entdeckt, auf dem er gemeinsam mit Gina zu sehen ist, beschließt sie, ihr Kind alleine zur Welt zu bringen. In dem ehrlichen, schüchternen Koch Settegast, der Elisabeth schon lange liebt, findet sie einen Mann, der ihr den nötigen Halt gibt. Durch eine Arbeitskollegin erfährt Günter von der Geburt des Kindes und ist fest entschlossen, Elisabeth zu heiraten. Doch sie will keine Ehe aus Pflichtgefühl – sie weiß jetzt, Günter war nur eine Liebelei, Settegast ist ihre wahre Liebe.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Arthur Maria Rabenalt
Drehbuch:Otto Bielen, Werner P. Zibaso
Kamera:Edgar S. Ziesemer
Schnitt:Wolfgang Wehrum
Musik:Franz R. Friedl
  
Darsteller: 
Paul HörbigerKoch Alexander Settegast
Gisela UhlenVorführdame Elsbeth Schellenbach
Carla RustGina Termälen
Carl RaddatzIngenieur Günther Windgassen
Maria KrahnAlexanders Schwester Helene
Marina von DitmarElsbeths Kollegin Gerti
Carl GüntherFabrikbesitzer Termälen
Franz Jan KossakIngenieur Hellmuth
Paul WestermeierRestaurantinhaber Eberhard Möhnke
Horst BirrKellner Fritz Sperling
Claire ReigbertModesalonbesitzerin Timmermann
Franz ArzdorfOberingenieur bei Termälen
Eduard BornträgerAntquitätenhändler
Fred GoebelIngenieur bei Termälen
Irmgard HoffmannKüchenhilfe bei Settegast
Ida KrillKüchenhilfe bei Settegast
Else RevalFrau Hinke
Georg Heinrich SchnellDirektor der Technischen Hochschule
Lotte SpiraMutter Windgassen
Fritz StaudteBankdirektor Hansen
Karl VogtArzt in der Mütterberatungsstelle
Erich WalterVater Windgassen
Borwin WalthZahlober Franz
Hanni WeisseFrau Schmiedecke
Karl JüstelIngenieur bei der Diplomverteilung
Walter KunkelIngenieur bei der Diplomverteilung
Hans SchneiderIngenieur bei der Diplomverteilung
Adolf FischerSettemanns 2. Koch
Katja Pahl
Fritz DraegerHotelgast
  
Produktionsfirma:Deka-Film GmbH (Berlin)

Alle Credits

Regie:Arthur Maria Rabenalt
Regie-Assistenz:Wolfgang Wehrum
Drehbuch:Otto Bielen, Werner P. Zibaso
Dramaturgie:Alf Teichs (Chefdramaturg)
Kamera:Edgar S. Ziesemer
Kamera-Assistenz:Rudolf Müller
Standfotos:Walter Weisse
Bauten:Willi A. Herrmann, Alfred Bütow
Maske:Adolf Braun, Arnold Jenssen
Schnitt:Wolfgang Wehrum
Ton:Robert Fehrmann
Musik:Franz R. Friedl
  
Darsteller: 
Paul HörbigerKoch Alexander Settegast
Gisela UhlenVorführdame Elsbeth Schellenbach
Carla RustGina Termälen
Carl RaddatzIngenieur Günther Windgassen
Maria KrahnAlexanders Schwester Helene
Marina von DitmarElsbeths Kollegin Gerti
Carl GüntherFabrikbesitzer Termälen
Franz Jan KossakIngenieur Hellmuth
Paul WestermeierRestaurantinhaber Eberhard Möhnke
Horst BirrKellner Fritz Sperling
Claire ReigbertModesalonbesitzerin Timmermann
Franz ArzdorfOberingenieur bei Termälen
Eduard BornträgerAntquitätenhändler
Fred GoebelIngenieur bei Termälen
Irmgard HoffmannKüchenhilfe bei Settegast
Ida KrillKüchenhilfe bei Settegast
Else RevalFrau Hinke
Georg Heinrich SchnellDirektor der Technischen Hochschule
Lotte SpiraMutter Windgassen
Fritz StaudteBankdirektor Hansen
Karl VogtArzt in der Mütterberatungsstelle
Erich WalterVater Windgassen
Borwin WalthZahlober Franz
Hanni WeisseFrau Schmiedecke
Karl JüstelIngenieur bei der Diplomverteilung
Walter KunkelIngenieur bei der Diplomverteilung
Hans SchneiderIngenieur bei der Diplomverteilung
Adolf FischerSettemanns 2. Koch
Katja Pahl
Fritz DraegerHotelgast
  
Produktionsfirma:Deka-Film GmbH (Berlin)
im Auftrag von:Terra-Filmkunst GmbH (Berlin) (Herstellungsgruppe Otto Lehmann)
Herstellungsleitung:Otto Lehmann
Produktionsleitung:Rüdiger von Hirschberg
Aufnahmeleitung:Ernst Mattner
Dreharbeiten:20.06.1938-08.1938: Scharmützelsee
Erstverleih:Terra-Filmkunst GmbH (Berlin)
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Tobis-Klangfilm
Aufführung:Berliner Erstaufführung (DE): 28.10.1938, Berlin, U.T. Friedrichstraße

Titel

Originaltitel (DE) Liebelei und Liebe

Fassungen

Original

Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Tobis-Klangfilm
Aufführung:Berliner Erstaufführung (DE): 28.10.1938, Berlin, U.T. Friedrichstraße
 

Prüffassung

Länge:5 Akte, 2549 m, 93 min
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 13.10.1938, B.49449, Jugendverbot / feiertagsfrei
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (3)

Literatur

KOBV-Suche