Luise, Königin von Preußen

Luise, Königin von Preußen

Deutschland 1931, Spielfilm

Inhalt

Melodram vor dem Hintergrund der Napoleonischen Eroberungsfeldzüge: Der auf seinen eigenen Machterhalt bedachte König Friedrich Wilhelm III. hat gegen den Willen der jungen Offiziere am preußischen Hof ein Bündnis mit Napoleon geschlossen. Prinz Louis Ferdinand gehört zu den Gegnern dieses Abkommens und plädiert für den Krieg gegen die Franzosen.

Diese Überzeugung und seine Zuneigung für die gütige Königin Luise veranlassen den misstrauischen König, Louis Ferdinand zu brüskieren. Als Luise den Ernst der politischen Lage erkennt, engagiert sie sich zum Wohle Preußens für ein Bündnis mit Russland. Doch ihr Einsatz kommt zu spät, denn Napoleons Heer besetzt bereits das Land, und das Königspaar muss nach Ostpreußen fliehen. Zuletzt trifft die von Krankheit geschwächte Luise den siegreichen Napoleon, doch ihre diplomatischen Bemühungen sind im Zuge des Tilsiter Friedens vergeblich. Am Ende ihrer Kräfte zieht sich die Königin nach Hohenzieritz zurück.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Titel

Originaltitel (DE) Luise, Königin von Preußen

Fassungen

Original

Prüfung/Zensur:Prüfung: 25.11.1931
Aufführung:Uraufführung: 04.12.1931
 

Übersicht

Bestandskatalog

Fotogalerie

Alle Fotos (2)

Materialien

Literatur

KOBV-Suche