Luna Papa

Luna Papa

Deutschland / Österreich / Schweiz / Russland / Frankreich / Japan / Tadschikistan 1998/1999, Spielfilm

Inhalt

Die 17-jährige Mamlakat lebt mit ihrem verwitweten Vater und ihrem durch die Kriegserlebnisse in Afghanistan verwirrten Bruder in einem kleinen Dorf in der Nähe von Samarkand, der Haupstadt Usbekistans. Ihr größter Traum ist es, Schauspielerin zu werden. Als eine Theatergruppe das Dorf besucht, wird Mamlakat im Dunkel der Nacht von einem Mann verführt, den sie für einen der Schauspieler hält. Bald nachdem die Truppe weitergezogen ist, stellt Mamlakat fest, dass sie schwanger ist; ihr Vater will sie nun unbedingt mit dem unbekannten Kindsvater verheiraten. Was folgt, ist eine Odyssee durch alle Theater der Gegend und eine Aneinanderreihung merkwürdiger und skurriler Ereignisse.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Bakhtiyar Khudojnazarov
Drehbuch:Bakhtiyar Khudojnazarov
Kamera:Martin Gschlacht, Dusan Joksimovic, Rostislav Pirumov, Rali Raltschev
Standfotos:Marcus Kanter
Maske:Jakob Peier
Kostüme:Zebo Nasirova
Schnitt:Kirk von Heflin, Evi Romen
Musik:Daler Nazarov
  
Darsteller: 
Chulpan KhamatovaMamlakat
Moritz BleibtreuNasreddin
Ato MukhamedshanovSafar
Polina RaykinaStimme von Chabibullah
Merab NinidzeAlek
Nikolaj FomenkoYassir
Lola MirzorakhimovaSube
Sheraly AbdulkaisovAkbar
Dinmukhammet AkhimovGynäkologe
Azalbek NazriyevAlisher Khamrayev
  
Produktionsfirma:Pandora Filmproduktion GmbH (Köln), Prisma Film- und Fernsehproduktion GmbH (Wien)
in Co-Produktion mit:Thomas Koerfer Film AG (Zürich), NTV-Profit (Moskau), Les Films de l'Observatoire (Strassburg), Euro Space (Tokio), Kinokompani VISS (Dushanbe), Tadjik Filmstudio (Dushanbe)
in Zusammenarbeit mit:Novoskop Film Jan Schütte (Berlin), Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF)/Arte (Mainz), Schweizer Fernsehen für die deutsche und rätoromanische Schweiz (SF DRS) (Zürich), Frenetic Film (Zürich), Lona Studio (Taschkent)
Produzent:Karl Baumgartner, Heinz Stussak, Igor Tolstounov, Thomas Koerfer, Philippe Avril
Co-Produzent:Kenzo Horikoshi, Christa Saredi, Jan Schütte
Ausführender Produzent:Christoph Friedel, Michael Seeber, Sergej Kozlov
Line Producer:Raimond Goebel, Rusht Rushtov
Produktionsleitung:Claudia Steffen
Aufnahmeleitung:Andreas Kispert (Motiv)
Dreharbeiten:30.03.1998-26.04.1998: Tadschikistan
Erstverleih:Arthaus Filmverleih GmbH, München
Späterer Verleih:Kinowelt Filmverleih GmbH (München)
Filmförderung:Filmboard Berlin-Brandenburg GmbH (Potsdam), Filmförderungsanstalt (FFA) (Berlin), Hessische Filmförderung (Frankfurt am Main), Eurimages der EU (Strasbourg), Österreichisches Filminstitut (ÖFI) (Wien), Wiener Filmfinanzierungsfonds (WFF), Wien, Eidgenössisches Departement des Innern (EDI) (Bern), Fondazione Montecinemaverità (Locarno), Centre National de la Cinématographie (C.N.C.) (Paris), Ministère des Affaires Etrangères (Paris), Communauté Urbaine de Strassbourg
Länge:2990 m, 109 min
Format:35mm, 1:1,66
Bild/Ton:Eastmancolor, Dolby Stereo
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 23.06.2000, 85154, ab 12 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Kinostart (DE): 27.07.2000

Titel

Originaltitel (AT CH) Mondvater
Originaltitel (RU FR JP TJ DE) Luna Papa
Arbeitstitel Mondvater

Fassungen

Original

Länge:2990 m, 109 min
Format:35mm, 1:1,66
Bild/Ton:Eastmancolor, Dolby Stereo
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 23.06.2000, 85154, ab 12 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Kinostart (DE): 27.07.2000
 

Übersicht

Verfügbarkeit

Videos

Fotogalerie

Alle Fotos (5)

Materialien

Mehr auf Filmportal

Nachrichten

14.03.2007 | 16:09 Uhr

Literatur

KOBV-Suche