Mädchen in Wittstock

Mädchen in Wittstock

DDR 1974/1975, Kurz-Dokumentarfilm

Inhalt

Erster Teil der siebenteiligen "Wittstock"-Langzeitdokumentation von Volker Koepp über das Leben und die Probleme der Textilverarbeiterinnen im Volkseigenen Betrieb für Obertrikotagen "Ernst Lück" in Wittstock/Dosse: In der brandenburgischen Kleinstadt Wittstock wird ein großer industrieller Betrieb für Textilien errichtet. Koepp wollte zunächst zeigen, wie sich das Leben der Menschen durch die Industrie verändert, wobei durch den hohen Frauenanteil im Betrieb die Probleme der angestellten Mädchen und Frauen mehr und mehr in den Fokus rücken.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Volker Koepp
Drehbuch:Richard Ritterbusch (Konzept), Volker Koepp (Konzept)
Kommentar:Volker Koepp
Dramaturgie:Wolfgang Geier
Kamera:Michael Zausch
Kamera-Assistenz:Erhard Stiefel
Schnitt:Barbara Masanetz-Mechelk
Schnitt-Assistenz:Martina John
Ton:Otto Koch, Hans-Jürgen Mittag
Mischung:Ingrid Schernikau
Musik:Konrad Körner
Sprecher:Dieter Mittag
Produktionsfirma:DEFA-Studio für Dokumentarfilme (Berlin/DDR) (Künstlerische Arbeitsgruppe "document")
Produktionsleitung:Günter Zaleike
Dreharbeiten:: Obertrikotagenwerk >Ernst Lück< Wittstock; :
Erstverleih:Progress Film-Verleih (Berlin/DDR)
Länge:546 m, 19 min
Format:35mm
Bild/Ton:s/w, Ton
Aufführung:Uraufführung (DD): 19.09.1975;
Aufführung (DE): 03.07.1977, Berlin, IFF - Internationales Forum des jungen Films

Titel

Originaltitel (DD) Mädchen in Wittstock
Arbeitstitel (DD) Junge Arbeiter

Fassungen

Original

Länge:546 m, 19 min
Format:35mm
Bild/Ton:s/w, Ton
Aufführung:Uraufführung (DD): 19.09.1975;
Aufführung (DE): 03.07.1977, Berlin, IFF - Internationales Forum des jungen Films