Mädchenabend

Mädchenabend

Deutschland 2011, Kurz-Spielfilm

Inhalt

Christine lebt mit ihrer Zimmergenossin Eva in einer Altenresidenz und hat mit dem Leben abgeschlossen. Eines Abends lockt Eva Christine aus dem Heim und entführt sie in einen Männerstripclub. Mit steigendem Alkoholkonsum lässt sich Christine immer mehr auf das Abenteuer ein. Am nächsten Morgen wacht sie mit einem kräftigen Kater auf, fühlt sich aber jung und glücklich. Bei Eva ist das anders.

Quelle: Filmfestival Max Ophüls Preis 2012

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Timo Becker
Drehbuch:Timo Becker
Kamera:Dirk Morgenstern
Schnitt:Karen Tonne
Musik:Marc Chaet
  
Darsteller: 
Monika LennartzChristine
Fernando SpenglerMokka
Ursula WernerEva
Katja DanowskiClara
Juliane KorénMarianne
Klaus ManchenRobert
Rike Cartonjunge Pflegerin
  
Produktionsfirma:Jäger & Becker Film (Hamburg)
Produzent:Knut Jäger

Alle Credits

Regie:Timo Becker
Drehbuch:Timo Becker
Kamera:Dirk Morgenstern
Kamera-Assistenz:Jan Philipp Grelich
Steadicam:Robert Többe
Kamera-Bühne:Oliver Naske
Szenenbild:Natascha E. Tagwerk
Innenrequisite:Denise Wissmann
Bühne:Jan-Christian Zwentzien
Maske:Art Gregor
Kostüme:Gesa Koepe, Judith Szillus
Garderobe:Clara Rakemann
Schnitt:Karen Tonne
Ton:Rolf Manzei
Casting:Karen Wendland
Musik:Marc Chaet
  
Darsteller: 
Monika LennartzChristine
Fernando SpenglerMokka
Ursula WernerEva
Katja DanowskiClara
Juliane KorénMarianne
Klaus ManchenRobert
Rike Cartonjunge Pflegerin
  
Produktionsfirma:Jäger & Becker Film (Hamburg)
in Zusammenarbeit mit:Arte G.E.I.E. (Straßburg)
Produzent:Knut Jäger
Produktionsleitung:Knut Jäger
Aufnahmeleitung:Maik Lehmann, Niklas Effenberger (Set)
Dreharbeiten:: Hamburg
Filmförderung:Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein GmbH (FFHSH) (Hamburg)
Länge:16 min
Format:HD, 1:2,35
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Aufführung:Uraufführung (DE): 18.01.2012, Saarbrücken, Max Ophüls Preis - Wettbewerb

Titel

Originaltitel (DE) Mädchenabend

Fassungen

Original

Länge:16 min
Format:HD, 1:2,35
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Aufführung:Uraufführung (DE): 18.01.2012, Saarbrücken, Max Ophüls Preis - Wettbewerb
 

Auszeichnungen

FBW 2012
Prädikat: wertvoll
 

Übersicht

Literatur

KOBV-Suche