Mädchenräuber

Mädchenräuber

Deutschland 1935/1936, Spielfilm

Filme der NS-Zeit sind im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion und Rezeption zu sehen. Mehr erfahren »

Inhalt

Weil sie ihre Miete nicht bezahlen können, müssen Pat und Patachon ihr Heim verlassen – Hab und Gut hat der Vermieter konfisziert, und so stehen die beiden völlig mittellos da. Nach kurzer Reise finden sie eine Unterkunft in der verlassenen Villa des Schriftstellers Erik Holm. Der ist gerade auf Recherchereise für seinen nächsten Roman. Auf dieser Reise hat er die hübsche Lissy kennen- und lieben gelernt. Als sich die Wege der beiden trennten, versprachen sie sich, in Kontakt zu bleiben, und Erik gab ihr seine Adresse. Als Holm nach Hause zurückkehrt, weicht sein Schreck über die ungebetenen Besucher bald der Freude über die lustigen und sympathischen Gäste. Nach einer Weile beginnt Erik sich Sorgen zu machen, weil er nichts von seiner Lissy hört.

Er ahnt nicht, dass die bösartige Haushälterin von Lissys Onkel, bei dem das Mädchen wohnt, seine Adresse ins Feuer geworfen hat. Jedenfalls beschließt Erik, seine Geliebte zu suchen, koste es, was es wolle. Nur – Erik hat kein Geld! Um ihrem Freund zu helfen, entschließen sich Pat und Patachon schließlich, eine junge Frau zu entführen und das Lösegeld für die Suche nach Lissy zu verwenden. Was die beiden vertrottelten "Mädchenräuber" nicht ahnen: ihr auserkorenes Opfer ist eben jene Lissy ...

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Fred Sauer
Drehbuch:Max Wallner
Kamera:Georg Krause
Schnitt:Marianne Behr
Musik:Walter Ulfig
  
Darsteller: 
Carl SchenstrømPat
Harald MadsenPatachon
Gertrud BollElisabeth Winter, genannt Lissy
Franz W. Schröder-SchromKonsul Larsen
Berthold EbbeckeSchriftsteller Erik Holm
Eugen RexLarsens Diener Johann
Maria KrahnLarsens Hausdame Helene
Paul WestermeierHippodrombesitzer
Trude HesterbergFrau des Hippodrombesitzers
Dodo van DoerenSekretärin
Raffles Bill
Conrad Curt Cappi
Paul Ceblin
Paul Henckels
Fred Köster
Else Lüders
Max Rosenhauer
Hans Schneider
Leo Sloma
Max Wilmsen
  
Produktionsfirma:Majestic-Film GmbH (Berlin)

Alle Credits

Regie:Fred Sauer
Regie-Assistenz:Jürgen von Alten
Drehbuch:Max Wallner
Kamera:Georg Krause
Standfotos:Hans Natge
Bauten:Heinrich Richter
Requisite:Fritz Bollenhagen, Heinz Hegel
Maske:Waldemar Jabs
Garderobe:Eduard Weinert
Schnitt:Marianne Behr
Ton:Carl Becker
Musik:Walter Ulfig
Dirigent:Walter Ulfig
  
Darsteller: 
Carl SchenstrømPat
Harald MadsenPatachon
Gertrud BollElisabeth Winter, genannt Lissy
Franz W. Schröder-SchromKonsul Larsen
Berthold EbbeckeSchriftsteller Erik Holm
Eugen RexLarsens Diener Johann
Maria KrahnLarsens Hausdame Helene
Paul WestermeierHippodrombesitzer
Trude HesterbergFrau des Hippodrombesitzers
Dodo van DoerenSekretärin
Raffles Bill
Conrad Curt Cappi
Paul Ceblin
Paul Henckels
Fred Köster
Else Lüders
Max Rosenhauer
Hans Schneider
Leo Sloma
Max Wilmsen
  
Produktionsfirma:Majestic-Film GmbH (Berlin)
Produktionsleitung:Bruno Lopinski
Aufnahmeleitung:Conrad Flockner, Kurt Heinz
Dreharbeiten:12.1935-01.1936:
Erstverleih:Syndikat-Film GmbH, Berlin
Länge:2271 m, 83 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 13.01.1984, 00062 [4. FSK-Prüfung];
FSK-Prüfung (DE): 10.08.1949, 00062, Jugendfrei / nicht feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 06.02.1936, Berlin, Titania-Palast

Titel

Originaltitel (DE) Mädchenräuber
TV-Titel Mädchenräuber!!!
TV-Titel Pat und Patachon als Mädchenräuber
Arbeitstitel Pat und Patachon und das Mädchen

Fassungen

Original

Länge:2271 m, 83 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 13.01.1984, 00062 [4. FSK-Prüfung];
FSK-Prüfung (DE): 10.08.1949, 00062, Jugendfrei / nicht feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 06.02.1936, Berlin, Titania-Palast
 

Prüffassung

Länge:2321 m, 85 min
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 06.02.1936, B.41476, Jugendfrei
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (5)

Literatur

KOBV-Suche