Man nennt es Liebe

Man nennt es Liebe

BR Deutschland 1953, Spielfilm

Inhalt

Heiteres Lustspiel über die Probleme eines Ehepaares, welches überstürzt den Bund der Ehe vollzieht: Maria und Peter haben Hals über Kopf geheiratet. Doch schon zu Beginn ihrer Ehe gibt es die ersten Probleme, denn Maria ist die Besitzerin eines Hotels, welches vorwiegend männliche Gäste beherbergt. Die ständigen Avancen der Gäste gegenüber der hübschen Hotelbesitzerin sind dem sonst so charmanten Salonlöwen Peter bald zu viel. Peters Eifersucht stürzt die Ehe in eine Krise, die es nun zu überwinden gilt.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:John Reinhardt
Drehbuch:John Reinhardt, Peter Berneis
Kamera:Werner Krien
Bauten:Ludwig Reiber
Kostüme:Ursula Maes
Schnitt:Walter Fredersdorf
Musik:Franz Grothe
  
Darsteller: 
Winnie MarkusMaria West
Curd JürgensPeter Malmö
Richard HäußlerErich Conti
Hans LeibeltCarlos Schmidt
Lisa StammerCarmelita Schmidt
Hubert von MeyerinckBalancourt
Iván PetrovichGregory
Hermann PfeifferKahle
Oliver HassencampTorgler
Richard GerlettBremer
Viktor AfritschSchweiger
Dietrich ThomsRoberto
Helen VitaHelene
Ursula GrableyIrene
Madelon TrussNadine
Herbert WeickerClaude
  
Produktionsfirma:Oska-Film GmbH (München)
Produktionsleitung:Toni Schelkopf
Aufnahmeleitung:Karlheinz Först
Dreharbeiten:: Hotel Königshof in München, Atelier München-Geiselgasteig
Länge:2505 m, 91 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 08.06.1953, 06110, ab 16 Jahre / nicht feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 09.06.1953, München, Kammer

Titel

Originaltitel (DE) Man nennt es Liebe

Fassungen

Original

Länge:2505 m, 91 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 08.06.1953, 06110, ab 16 Jahre / nicht feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 09.06.1953, München, Kammer
 

Übersicht

Materialien

Literatur

KOBV-Suche