Marcel Reich-Ranicki: Mein Leben

Marcel Reich-Ranicki: Mein Leben

Deutschland 2008/2009, TV-Spielfilm

Inhalt

In einem (fiktiven) Verhör 1949 durch den polnischen Geheimdienst erzählt Marcel Reich-Ranicki seine dramatische Lebensgeschichte, die in Rückblenden gezeigt wird:
Er wird 1920 in Wloclawek in Polen geboren und geht in Berlin zur Schule, darf aber nicht studieren, da er Jude ist. Wenige Monate nach seinem Abitur 1938 wird er nach Warschau ausgewiesen und 1940 ins Warschauer Ghetto umgesiedelt. Dort lernt er trotz seiner hoffnungslosen Situation die Liebe seines Lebens kennen: Der Hochzeitstag mit Teophilia (genannt Tosia) fällt auf den Beginn der Räumung des Ghettos. Die Eltern von Ranicki, sein Bruder und die Mutter von Tosia werden in verschiedene Vernichtungslager deportiert, wo sie später ermordet werden. Reich-Ranicki gelingt mit seiner Frau die Flucht aus dem Ghetto in den Untergrund von Warschau.

In den 1950er Jahren entschließen sich die beiden zu einem außergewöhnlichen Schritt – sie gehen zurück nach Deutschland, da Ranicki trotz seiner Erlebnisse die Liebe zur deutschen Literatur und Sprache geblieben ist. In der Bundesrepublik wird er zu einem der einflussreichsten Literaturkritiker.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Dror Zahavi
Drehbuch:Michael Gutmann
Kamera:Gero Steffen
Schnitt:Fritz Busse
Musik:Annette Focks
  
Darsteller: 
Matthias SchweighöferMarcel Reich-Ranicki, 16 - 38 Jahre alt
Katharina SchüttlerTosia Reich-Ranicki
Maja MaranowMutter Helene Reich
Joachim KrólVater David Reich
Alexander KhuonBruder Alexander Reich
Friederike BechtSchwester Gerda Reich
Filip JarekMarcel, 8 Jahre alt
Sylvester GrothGeheimdienstoffizier Kawalerowicz
Rolf NagelOpa Mannhein
Henriette Richter-RöhlAngelika Hurwitz
Thomas MeinhardtAdam Czerniaków
Katharina RivilisHalina
Holger HandtkeHöfle
Frank Leo SchröderAuerswald
Oli BigalkeSoldat
Rolf KaniesOnkel Jacob
Tino MewesHerr Mandelbaum
Barbara PhilippGenia
Maxim KovalevskiRotarmist
Sven PippigBolek
Daniele RizzoHartwig
Friederike WagnerTante Else
Christoph ZrennerLehrer Beck
Cristin KönigEmilie Langnas
Michael WitteLehrer
Katharina Spiering
  
Produktionsfirma:Trebitsch Entertainment GmbH (Hamburg)
Produzent:Katharina M. Trebitsch, Benjamin Benedict

Alle Credits

Regie:Dror Zahavi
Regie-Assistenz:Raimond Schultheis
Drehbuch:Michael Gutmann
hat Vorlage:Marcel Reich-Ranicki (Autobiografie)
Kamera:Gero Steffen
Kameraführung:Chris Völschow
Kamera-Assistenz:Annika Eysel
Optische Spezialeffekte:Thorsten Binte (Leitung)
Licht:Armin Bürkle
Szenenbild:Albrecht Konrad
Art Director:Oliver Koch
Requisite:Stefan Isfort
Maske:Susanne Woerle-Jiritano (Leitung), Sonja Fischer-Zeyen, Irene Rossi
Kostüme:Peri De Bragança, Daniele Gossens-Dommel
Schnitt:Fritz Busse
Ton-Design:Tatjana Jakob
Ton:Matthias Haeb, Bernd Hackmann
Ton-Assistenz:Sebastian Leukert
Mischung:Richard Borowski
Casting:Simone Bär
Musik:Annette Focks
  
Darsteller: 
Matthias SchweighöferMarcel Reich-Ranicki, 16 - 38 Jahre alt
Katharina SchüttlerTosia Reich-Ranicki
Maja MaranowMutter Helene Reich
Joachim KrólVater David Reich
Alexander KhuonBruder Alexander Reich
Friederike BechtSchwester Gerda Reich
Filip JarekMarcel, 8 Jahre alt
Sylvester GrothGeheimdienstoffizier Kawalerowicz
Rolf NagelOpa Mannhein
Henriette Richter-RöhlAngelika Hurwitz
Thomas MeinhardtAdam Czerniaków
Katharina RivilisHalina
Holger HandtkeHöfle
Frank Leo SchröderAuerswald
Oli BigalkeSoldat
Rolf KaniesOnkel Jacob
Tino MewesHerr Mandelbaum
Barbara PhilippGenia
Maxim KovalevskiRotarmist
Sven PippigBolek
Daniele RizzoHartwig
Friederike WagnerTante Else
Christoph ZrennerLehrer Beck
Cristin KönigEmilie Langnas
Michael WitteLehrer
Katharina Spiering
  
Produktionsfirma:Trebitsch Entertainment GmbH (Hamburg)
in Co-Produktion mit:Westdeutscher Rundfunk (WDR) (Köln), ARD Degeto Film (Frankfurt am Main), Arte Deutschland TV GmbH (Baden-Baden)
in Zusammenarbeit mit:Tempus Film (Łódź) (Serviceproduktion Polen)
Produzent:Katharina M. Trebitsch, Benjamin Benedict
Redaktion:Barbara Buhl, Jörn Klamroth, Andreas Schreitmüller (Arte)
Herstellungsleitung:Christian Springer
Produktionsleitung:Jeffrey Budd
Aufnahmeleitung:Gernot Valendzik
Post-Production:Dietmar Morawe
Dreharbeiten:03.07.2008-15.08.2008: Wrocław, Legnica, Köln
DVD-Erstanbieter:Universum Film GmbH (München)
Filmförderung:Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH (MBB) (Potsdam)
Länge:90 min
Format:Digital, 16:9
Bild/Ton:Farbe, Dolby Digital
Aufführung:Uraufführung (DE FR): 10.04.2009, Arte;
DVD-Einsatz (DE): 24.04.2009

Titel

Originaltitel (DE) Marcel Reich-Ranicki: Mein Leben
Weiterer Titel (DE) Mein Leben - Marcel Reich-Ranicki

Fassungen

Original

Länge:90 min
Format:Digital, 16:9
Bild/Ton:Farbe, Dolby Digital
Aufführung:Uraufführung (DE FR): 10.04.2009, Arte;
DVD-Einsatz (DE): 24.04.2009
 

Auszeichnungen

Goldene Kamera 2010
Bester deutscher Schauspieler national
 
Jupiter Award 2010
Jupiter, Bester TV-Darsteller
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (5)

Mehr auf Filmportal

Literatur

KOBV-Suche