Mein liebster Feind

Mein liebster Feind

Deutschland / Großbritannien 1998/1999, Dokumentarfilm

Inhalt

Der Regisseur Werner Herzog dokumentiert in diesem Film seine von Hassliebe geprägte Beziehung zu dem legendären Schauspieler, Literaten und Regisseur Klaus Kinski.

Zu ihrer ersten Begegnung kam es, als Herzog mit 13 Jahren für einige Monate in derselben Wohnung lebte wie Kinski: In den ersten 48 Stunden verwüstete Kinski in einem Anfall von Tobsucht das gesamte Mobiliar. Viele Jahre später treffen die beiden Künstler erneut aufeinander, als Herzog den Choleriker Kinski für die Hauptrolle in "Aguirre, der Zorn Gottes" engagiert. Während der Dreharbeiten kommt es immer wieder zu massiven Auseinandersetzungen. Dennoch sollten vier weitere gemeinsame Filmprojekte folgen.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Werner Herzog
Regie-Assistenz:Herbert Golder
Script:Anja Schmidt-Zäringer
Drehbuch:Werner Herzog
Kamera:Peter Zeitlinger
Kamera-Assistenz:Erik Söllner
2. Kamera:Les Blank
Standfotos:Silvia Vas, Werner Janoud
Bauten:Ulrich Bergfelder
Schnitt:Joe Bini
Schnitt-Assistenz:Thomas Staunton, Thad Povey, Renate Hähner
Ton-Schnitt:Josh Rosen, Thad Povey, Renate Hähner
Ton:Eric Spitzer, Christian Simon
Mischung:Hubertus Rath
Recherche:David Silberberg
Musik:Popol Vuh (DE) (Amadeo, "Die Lästerungen")
Mitwirkung:Claudia Cardinale, Justo Gonzales, Werner Herzog, Mick Jagger, Eva Mattes, Benino Moreno Plácido, Beat Presser, Guillermo Rios, Thomas Mauch, Andrés Vicente, Bill Pence, Baron von der Recke, José Koechlin von Stein, Baronin von der Recke, Klaus Kinski (Mitwirkender in Filmzitaten), Isabelle Adjani (Mitwirkende in Filmzitaten), Jason Robards (Mitwirkender in Filmzitaten), Maximilian Schell (Mitwirkender in Filmzitaten), Therese Giehse (Mitwirkende in Filmzitaten), Walter Saxer (Mitwirkender in Filmzitaten)
Sprecher:Werner Herzog
Produktionsfirma:Werner Herzog Filmproduktion (München), Cafe Productions (London), Zephir Film GmbH (Düsseldorf)
in Zusammenarbeit mit:Westdeutscher Rundfunk (WDR) (Köln), Arte G.E.I.E. (Straßburg), Bayerischer Rundfunk (BR) (München), Yleisradio TV 1 (Helsinki)
im Auftrag von:British Broadcasting Corporation (BBC) (London)
Produzent:Lucki Stipetić
Redaktion:Sabine Rollberg
Herstellungsleitung:André Singer, Christine Ruppert
Produktionsleitung:Ulrich Bergfelder
Geschäftsführung:Monika Kostinek
Dreharbeiten:: München, Lima, Urubama Tal und Iquitos (Peru), Umgenung von San Francisco, Telc (CSR), Delft,
Erstverleih:Zephir Film GmbH (Düsseldorf)
Filmförderung:Film- und Medien Stiftung NRW (Düsseldorf), Independent Film Channel (New York)
Länge:2708 m, 99 min
Format:35mm, 1:1,66
Bild/Ton:Farbe + s/w, Dolby SR
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 31.08.1999
Aufführung:TV-Erstsendung (DE FR): 21.05.2000, Arte

Titel

Originaltitel (DE) Mein liebster Feind
Originaltitel (GB) My Best Fiend
Untertitel (DE) Klaus Kinski

Fassungen

Original

Länge:2708 m, 99 min
Format:35mm, 1:1,66
Bild/Ton:Farbe + s/w, Dolby SR
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 31.08.1999
Aufführung:TV-Erstsendung (DE FR): 21.05.2000, Arte
 

Übersicht

Bestandskatalog

Fotogalerie

Alle Fotos (3)

Mehr auf Filmportal

Nachrichten

Literatur

KOBV-Suche