Mein Tod ist nicht dein Tod

Mein Tod ist nicht dein Tod

Deutschland 2004-2006, Dokumentarfilm

Inhalt

Ein Mann bekommt von seiner verstorbenen Frau einen mysteriösen Auftrag. Er soll ihre Asche in den Wind streuen, die er vor fünfzehn Jahren in Indien vergraben hat. Seine Reise dorthin ist gleichzeitig auch eine Reise in die Vergangenheit ihrer Liebe. Bei seinem Versuch, ihrem Wunsch nachzukommen, scheitert er, findet dann aber eine überraschende Lösung. Der Film beschreibt die letzte, erträumte Begegnung zweier Liebender, bei der sich das Reich der Toten mit der Schönheit des Lebens vereint und versöhnt.

Quelle: Filmfestival Max Ophüls Preis 2007

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Lars Barthel
Drehbuch:Lars Barthel (Konzept)
Dramaturgie:Claudia Tronnier, Georg Krippendorf, Anne Richter (Textberatung)
Kamera:Lars Barthel
2. Kamera:Mario Köhler, Marcus Winterbauer, Felix Leiberg
Schnitt:Grete Jentzen
Negativ-Schnitt:Barbara Gummert
Ton:Marc von Stürler
Ton-Bearbeitung:Dietrich Körner
Mischung: Olaf Bretall
Musik-Beratung:Nikko Weidemann
Mitwirkung:Lars Barthel, Neelesha Barthel, Antoinette Barthel, Hannes Schönemann, Batuk Vora, Rama Vora
Sprecher:Kathrin Angerer (Chetnas Stimme)
Produktionsfirma:Ö-Filmproduktion Löprich & Schlösser GmbH (Berlin), Koppfilm Productions GmbH (Berlin)
in Co-Produktion mit:Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF) (Mainz)
in Zusammenarbeit mit:DEFA-Stiftung (Berlin)
Produzent:Katrin Schlösser, Frank Löprich
Redaktion:Claudia Tronnier
Produktionsleitung:Sandra Wollgast, Sascha Lienert
Post-Production:Vera Jeske (Farbkorrektur)
Geschäftsführung:Ines Wagner
Dreharbeiten:07.2004-08.2004: Berlin, Land Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Indien
Erstverleih:GMfilms (Berlin)
Filmförderung:Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH (MBB) (Potsdam), FilmFörderung Hamburg GmbH (Hamburg), nordmedia Fonds GmbH Niedersachsen und Bremen (Hannover + Bremen), Kulturelle Filmförderung Mecklenburg-Vorpommern, Kuratorium Junger Deutscher Film (Wiesbaden), Beauftragte/r der Bundesregierung für Kultur und Medien -Filmförderung- (Berlin)
Länge:2403 m, 88 min
Format:35mm, 1:1,66
Bild/Ton:Farbe, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung: 05.05.2006, 106153, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 26.10.2006, Hof, Internationale Filmtage;
Kinostart (DE): 08.11.2007

Titel

Originaltitel (DE) Mein Tod ist nicht dein Tod

Fassungen

Original

Länge:2403 m, 88 min
Format:35mm, 1:1,66
Bild/Ton:Farbe, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung: 05.05.2006, 106153, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 26.10.2006, Hof, Internationale Filmtage;
Kinostart (DE): 08.11.2007
 

Auszeichnungen

IFF Leipzig 2006
Discovery Channel Filmpreis
 
FBW 2006
Prädikat: wertvoll
 

Übersicht

Videos

Fotogalerie

Alle Fotos (5)

Materialien

Literatur

KOBV-Suche