Mitgift - Ostdeutschland im Wandel

Mitgift - Ostdeutschland im Wandel

Deutschland 1990-2014, Dokumentarfilm

Inhalt

Dokumentarfilm, der die Wiedervereinigung und ihre Folgen mit Blick auf die Umwelt betrachtet. Der Filmemacher reiste 1989, 2000 und 2013 durch die neuen Bundesländer und besuchte Orte, die sein Leben einst prägten. Sein Interesse galt dabei den Veränderungen im Laufe der Jahre, dem Leben in der einstigen DDR und dem sich ebenfalls wandelnden Zustand der Umwelt. Das Atomkraftwerk Lubmin etwa wurde 1990 abgeschaltet, doch die Radioaktivität in der Gegend wird erst im Jahr 2040 gänzlich verschwunden sein. Daneben geht es um Themen wie Tierhaltung, erneuerbare Energien und die Ursachen von Hochwassern und anderen Naturkatastrophen.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Roland Blum
Drehbuch:Roland Blum (Konzept), Jochen Wisotzki (Konzept)
Dramaturgie:Jochen Wisotzki
Kamera:Wolfgang Lindig, Norbert Kleiner
Kamera-Assistenz:Jana Käsdorf, Vincent Muhsik
Visuelle Effekte:Clemens Seiz
Licht:Jörg Langelüttich
Schnitt:Gudrun Steinbrück
Ton:Andreas Blum
Musik:Isidora Diefenbach
Produktionsfirma:Roland Blum Filmproduktion (Niedernhausen)
in Co-Produktion mit:Südwestrundfunk (SWR) (Stuttgart), Hessischer Rundfunk (HR) (Frankfurt am Main)
Produzent:Roland Blum
Redaktion:Gudrun Hanke-El Ghomri (SWR), Sabine Mieder (HR)
Herstellungsleitung:Marco Voß
Aufnahmeleitung:Hans Warth-Leimbert
Erstverleih:Film Kino Text (Bonn)
Länge:101 min
Format:HD, 16:9
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 21.01.2014, 143055, ohne Altersbeschränkung/feiertagsfrei
Aufführung:Kinostart (DE): 06.03.2014

Titel

Originaltitel (DE) Mitgift - Ostdeutschland im Wandel

Fassungen

Original

Länge:101 min
Format:HD, 16:9
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 21.01.2014, 143055, ohne Altersbeschränkung/feiertagsfrei
Aufführung:Kinostart (DE): 06.03.2014
 

Auszeichnungen

FBW 2014
Dokumentarfilm des Monats
Prädikat: besonders wertvoll