Momo

Momo

BR Deutschland / Italien 1985/1986, Spielfilm

Inhalt

In den Ruinen eines Amphitheaters am Rande irgendeiner Stadt lebt das kleine Waisenmädchen Momo. Sie hat viele Freunde, denn sie hat die Gabe, außergewöhnlich gut zuhören zu können. Das idyllische Leben des kleinen Ortes zerbricht, als merkwürdige "graue Herren" die Menschen überreden, ihre Lebenszeit bei einer Zeitsparkasse zu deponieren. Alle beginnen, wie besessen zu arbeiten und ihre Zeit zu sparen - und bringen sich so um ihr Glück und ihre Freundschaften. Vergeblich versucht Momo, ihren Freunden zu erklären, daß sie um ihre Zeit betrogen werden. Deshalb läßt sie sich von der Schildkröte Kassiopeia zu Meister Hora, dem Hüter und Verwalter aller menschlichen Zeit bringen. Hora weiht sie in das Geheimnis der Stundenblumen und der Zeit ein.

Als Momo in ihr Amphitheater zurückkehrt, ist ein Jahr vergangen. Alles hat sich verändert: Eine hektische Großstadt erwartet sie, in der keiner mehr Zeit für den anderen hat. Momo ist nun verlassen und einsam. Doch darauf haben die grauen Herren nur gewartet. Sie erpressen Momo und wollen, daß sie sie zu Meister Hora führt. Dort wollen sie sich in den Besitz aller menschlichen Zeit bringen. Doch Meister Hora versucht einen letzten Weg: Er hält die Zeit der Welt für eine Stunde an. In dieser Stunde muß es Momo gelingen, den Zeitspeicher der grauen Herren zu finden und zu zerstören. Nur mit einer Stundenblume in der Hand macht sich Momo auf den Weg.

Quelle: Kinderfilm online

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Johannes Schaaf
Regie-Assistenz:Marijan Vajda
Drehbuch:Johannes Schaaf, Rosemarie Fendel, Michael Ende, Marcello Coscia
hat Vorlage:Michael Ende (Roman "MOMO")
Kamera:Xaver Schwarzenberger
Kameraführung:Michael Stöger
Kamera-Assistenz:Michael Stöger, Stefano Guidi, Benedict Neuenfels
Licht:Nunzio Coluzzi, Angelo Buzzichelli, G. R. P. Rancati
Bauten:Luigi Urbani (Assistenz), Danilo Donati, Bruno Lenzi (Assistenz)
Ausstattung:Emanuella Alteri
Bau-Ausführung:Gianni Giovagnoni (Leitung), Giacomo Calò Carducci
Kunstmaler:Carlo Rissone (Maler), Remo Sperati (Maler)
Requisite:Nello Capelli, Paolo Luciani
Maske:Manlio Rocchetti, Martina Angeletti, Renato Francoloa
Kostüme:Danilo Donati, Rossana Andreoni (Assistenz)
Frisuren:Rosetta Luciani
Schnitt:Amedo Salfa
Schnitt-Assistenz:Viviana Massi, Raffaella Zita
Ton:Gaetano Testa
Ton-Assistenz:Guiseppe Testa
Musik-Tonaufnahme:Franco Finetti, Massimo Aluzzi, Sergio Marcotulli, Franca Patrignani
Choreografie:Guiseppe Pennise
Musik:Angelo Branduardi
Dirigent:Hansjürgen Hörnel
Musik-Ausführung:Kinderchor der Deutschen Schule (Rom)
Gesang:Angelo Branduardi
Musik Sonstiges:Angelo Branduardi (Lieder), Michael Ende (Lieder)
  
Darsteller: 
Radost BokelMomo
Mario AdorfNicola
Armin Mueller-StahlChef der "grauen Herren"
Sylvester GrothAgent BLW/533 X
Leopoldo TriesteBeppo
Ninetto DavoliNino
Concetta RussinoLiliana
Bruno StoriGigi
Francisco de RosaFusi
Elide MelliFrau Daria
Pietro TordiEttore
Hartmut Kollakowsky"Grauer Herr"
Michael EndeHerr Ende
John HustonMeister Hora
  
Produktionsfirma:Iduna-Film GmbH (Unterföhring), S.A.C.I.S. S.p.A. (Rom), Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF) (Mainz), Rialto Film GmbH (Berlin), Cinecittà S.p.A. (Roma)
Produzent:Horst Wendlandt
Redaktion:Martin Büttner
Herstellungsleitung:Claudio Mancini
Produktionsleitung:Walter Massi
Supervision:Manfred Heid
Erstverleih:Tobis Film GmbH & Co. KG (Berlin)
Länge:2856 m, 104 min
Format:35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Eastmancolor, Dolby Stereo
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 11.06.1986, 56683, ab 6 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 16.06.1986, Düsseldorf, Savoy

Titel

Originaltitel (DE) Momo

Fassungen

Original

Länge:2856 m, 104 min
Format:35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Eastmancolor, Dolby Stereo
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 11.06.1986, 56683, ab 6 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 16.06.1986, Düsseldorf, Savoy