Nathan der Weise

Nathan der Weise

Deutschland 1922, Spielfilm

Inhalt

Verfilmung des Schauspiels von Gotthold Ephraim Lessing. Das pazifistische, zu seiner Entstehungszeit als revolutionär gepriesen Drama spielt im Jerusalem zur Zeit des Dritten Kreuzzugs. In der biblischen Stadt leben Angehörige des Christentums, des Judentums und des Islam Seite an Seite. Als der Jude Nathan von einer Geschäftsreise heimkehrt, erfährt er, dass seiner Pflegetochter Recha von einem christlichen Tempelherrn das Leben gerettet wurde. Der Ordensmann wiederum verdankt sein Leben der Begnadigung durch den muslimischen Sultan Saladin. Während der dankbare Nathan den Tempelherrn zu einem Besuch überredet, hat Saladin Geldsorgen – er lässt Nathan zu sich bringen und gibt vor, dessen legendäre Weisheit zu testen: So fragt er ihn nach der "wahren Religion". Darauf antwortet Nathan ihm mit der Ringparabel, in der Saladin rasch die Aussage der Gleichberechtigung unter den drei monotheistischen Religionen erkennt. Tief beeindruckt bittet Saladin darum, Nathans Freund sein zu dürfen. Derweil hat sich der christliche Tempelherr in Recha verliebt...

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Manfred Noa
Drehbuch:Hans Kyser
Kamera:Hans Karl Gottschalk, Gustave Preiß, Georg Schubert
Musik:Willy Schmidt-Gentner (Kino-Musik)
  
Darsteller: 
Werner KraußNathan
Carl de VogtDer Tempelherr
Fritz GreinerSultan Saladin
Lia EibenschützSittah, dessen Schwester
Ferdinand MartiniAl-Hafi, Derwisch
Max SchreckDer Templer-Großmeister
Bella MuzsnayRecha
Margarete KupferDaja, Erzieherin Recha's
Wolfgang von SchwindtEmir von Kurdistan
Ernst SchrumpfDer Patriarch von Jerusalem
Rudolf LettingerKlosterbruder Bonafides
Ernst MátraySpaßmacher
Carl-Heinz SchrothStatist
  
Produktionsfirma:Filmhaus Bavaria GmbH (München)
Produzent:Erich Wagowski

Alle Credits

Regie:Manfred Noa
Drehbuch:Hans Kyser
hat Vorlage:Gotthold Ephraim Lessing (Bühnenstück)
Kamera:Hans Karl Gottschalk, Gustave Preiß, Georg Schubert
Bauten:Karl Machus
Musik:Willy Schmidt-Gentner (Kino-Musik)
  
Darsteller: 
Werner KraußNathan
Carl de VogtDer Tempelherr
Fritz GreinerSultan Saladin
Lia EibenschützSittah, dessen Schwester
Ferdinand MartiniAl-Hafi, Derwisch
Max SchreckDer Templer-Großmeister
Bella MuzsnayRecha
Margarete KupferDaja, Erzieherin Recha's
Wolfgang von SchwindtEmir von Kurdistan
Ernst SchrumpfDer Patriarch von Jerusalem
Rudolf LettingerKlosterbruder Bonafides
Ernst MátraySpaßmacher
Carl-Heinz SchrothStatist
  
Produktionsfirma:Filmhaus Bavaria GmbH (München)
Produzent:Erich Wagowski
Aufnahmeleitung:Kurt Rosen
Dreharbeiten:: Bavaria-Atelier München-Geiselgasteig
Erstverleih:Bayerische Film-Gesellschaft Fett & Wiesel (München)
DVD-Erstanbieter:edition filmmuseum (München)
Länge:6 Akte, 2824 m
Format:35mm, 1:1,33
Bild/Ton:s/w, ohne Ton
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 21.09.1922, M.01090, Genehmigt;
Zensur (DE): 28.12.1922, O .B.V.100.22, Genehmigt
Aufführung:Uraufführung (DE): 01.1923, Berlin, Alhambra Kurfürstendamm [Veranstaltung zugunsten der Wohlfahrtseinrichtungen des freien deutschen Schrifttums]

Titel

Originaltitel (DE) Nathan der Weise
Verleihtitel (AT) Die Träne Gottes

Fassungen

Original

Länge:6 Akte, 2824 m
Format:35mm, 1:1,33
Bild/Ton:s/w, ohne Ton
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 21.09.1922, M.01090, Genehmigt;
Zensur (DE): 28.12.1922, O .B.V.100.22, Genehmigt
Aufführung:Uraufführung (DE): 01.1923, Berlin, Alhambra Kurfürstendamm [Veranstaltung zugunsten der Wohlfahrtseinrichtungen des freien deutschen Schrifttums]
 

Verleihfassung

Länge:6 Akte, 2418 m
Format:35mm, 1:1,33
Bild/Ton:s/w, ohne Ton
Prüfung/Zensur:Zensur: 14.06.1929, M.03240, Genehmigt
 

Übersicht

Verfügbarkeit

Fotogalerie

Alle Fotos (2)

Literatur

KOBV-Suche