Nichts als Sünde

Nichts als Sünde

DDR 1964/1965, Spielfilm

Inhalt

Basierend auf Shakepeares "Twelfth Night" erzählt der Film die Geschichte des Herzogs von Illyrien, der sich in die Gräfin Olivia verliebt hat, die sich ihm allerdings schon lange entzieht. Er schickt ihr einen Pagen als Gesandten, der ihr eine Nachricht überbringen soll. Olivia verliebt sich aber nach wie vor nicht in den Herzog, sondern in diesen Pagen, der in Wirklichkeit Viola heißt und eine Frau ist. Sie ist nach einem Schiffbruch an der illyrischen Küste in die Rolle ihres vermissten Bruders geschlüpft und kann Olivias Liebe nicht erwidern, weil sie wiederum für den Herzog schwärmt. Bald taucht auch ihr Bruder wieder auf, und die hektische Komödie um vertauschte Identitäten endet mit einer glücklichen Klärung der Liebesverhältnisse.

Die Ausstattung dieser Filmseite wurde durch die DEFA-Stiftung gefördert.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Hanus Burger
Regie-Assistenz:Ingrid Reschke
Drehbuch:Hanus Burger, Helmut Grewald, Alfred Hirschmeier, Ingrid Reschke
hat Vorlage:William Shakespeare (Bühnenstück "Twelfth Night or What You Will")
Dramaturgie:Maurycy Janowski, Gertraude "Traudl" Kühn
Kamera:Helmut Grewald
Bauten:Alfred Hirschmeier (Szenenbild)
Maske:Günter Hermstein, Ursula Funk, Inge Merten
Kostüme:Gerhard Kaddatz
Schnitt:Bärbel Winzer
Ton:Wolfgang Höfer, Günter Lambert
Choreografie:Hannes Vohrer
Musik:Klaus Fehmel
Musik-Beratung:Karl-Ernst Sasse
Musik-Bearbeitung:Günter Deicke (Musical-Fassung), Klaus Fehmel (Musical-Fassung)
Dirigent:Lothar Seyfarth (DEFA Sinfonieorchester), Günter Gollasch (Chorsänger des Staatlichen Rundfunkkomitees)
Musik-Ausführung:DEFA-Sinfonieorchester, Chorsänger des Staatlichen Rundfunkkomitees
Gesang:Fred Frohberg, Manfred Raasch, Gerry Wolff, Manfred Krug
  
Darsteller: 
Helga ČočkováViola
Annekathrin BürgerOlivia
Herwart GrosseMalvolio
Brigitte KrauseMaria
Arno WyzniewskiHerzog Orsino
Herwart GrosseMalvolio
Hans LuckeNarr
Hans-Joachim HegewaldJunker Tobias
Rolf RömerJunker Andreas
Herbert GraedtkeSebastian
Jochen ThomasAntonio
Rolf HerrichtFernsehreporter
Peter KiwittMajodomo
Günter RügerBarbier
Joachim Siebenschuh1. Beatle
Dieter Schaarschmidt2. Beatle
Werner Möhring3. Beatle
Joachim Fuchs4. Beatle
Paul LewittSchneidermeister
Jürgen PlustKapitän
Hannes VohrerLanger Matrose
Elke RieckhoffBlinker Mädchen
Georg IrmerSbirre
Hans-Eberhard GäbelAdjudant von Antonio
Alfred LuxPirat
Vera BylJunges Mädchen
Fredy BartenDicker Bürger
Brigitte Riemann1. Gärtnermädchen
Monika Reeh2. Gärtnermädchen
Thea BeyerFischfrau
  
Synchronsprecher:Jutta Hoffmann (Viola)
Produktionsfirma:DEFA-Studio für Spielfilme (Potsdam-Babelsberg) (Künstlerische Arbeitsgruppe "Johannisthal")
Produktionsleitung:Helmut Klein
Aufnahmeleitung:Horst Dau, Erich Sprecher
Erstverleih:Progress Film-Verleih (Berlin/DDR)
Länge:2890 m, 106 min
Format:35mm, 1:2,35
Bild/Ton:Orwocolor, Mono
Aufführung:Uraufführung (DD): 15.10.1965

Titel

Originaltitel (DD) Nichts als Sünde
Arbeitstitel (DD) Was ihr wollt

Fassungen

Original

Länge:2890 m, 106 min
Format:35mm, 1:2,35
Bild/Ton:Orwocolor, Mono
Aufführung:Uraufführung (DD): 15.10.1965
 

Übersicht

Materialien

Literatur

KOBV-Suche