NoBody's Perfect

NoBody's Perfect

Deutschland 2007/2008, Dokumentarfilm

Inhalt

Niko von Glasow ist Regisseur und eines von rund 2800 überlebenden Opfern des Medikaments Contergan. In seinem Dokumentarfilm " Nobody′s perfect" begibt er sich auf die Suche nach elf anderen durch Contergan geschädigten Menschen, die bereit sind, für einen Aktkalender Modell zu stehen. Er selbst wird Nummer zwölf sein. Dabei stößt Glasow auf verschiedenste Persönlichkeiten, darunter ein Astrophysiker, eine lesbische Tänzerin, die eigentlich Sozialpädagogin ist, einen Schauspieler, eine Dressurreiterin und andere interessante Menschen, die versuchen, trotz ihrer körperlichen Einschränkung ein ganz normales und erfülltes Leben zu führen.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Niko von Glasow
Regie-Assistenz:Stephen Kennedy
Drehbuch:Andrew Emerson, Kiki von Glasow, Niko von Glasow
Kamera:Ania Dabrowska, Andreas Köhler
Standfotos:Ania Dabrowska, Niko von Glasow
Ausstattung:Henrike Müller
Maske:Nancy Friedrich, Claudia Reiter
Schnitt:Mechthild Barth, Mathias Dombrink
Ton-Design:Claas Berger
Ton:Claas Berger
Produktionsfirma:Palladio Film GmbH & Co. KG (Köln)
in Co-Produktion mit:Westdeutscher Rundfunk (WDR) (Köln)
Produzent:Niko von Glasow, Anne-Sophie Quancard, Frank Henschke
Executive Producer:Ewa Borowski
Produktions-Assistenz:Jens Kaulen, Julian Kazmierczak, Jan Stollenwerk
Geschäftsführung:Jürgen Brock Mildenberger
Dreharbeiten:20.04.2007-15.05.2007: London, Belfast
Erstverleih:Ventura Film GmbH (Thüngersheim)
Länge:2381 m, 87 min
Format:35mm
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 26.06.2008, 114319, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei
Aufführung:Aufführung (CH): 10.08.2008, Locarno, IFF;
Kinostart (DE): 11.09.2008

Titel

Originaltitel (DE) NoBody's Perfect

Fassungen

Original

Länge:2381 m, 87 min
Format:35mm
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 26.06.2008, 114319, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei
Aufführung:Aufführung (CH): 10.08.2008, Locarno, IFF;
Kinostart (DE): 11.09.2008
 

Auszeichnungen

Deutscher Filmpreis 2009
Lola, Bester Dokumentarfilm