Notschrei hinter Gittern

Notschrei hinter Gittern

Deutschland 1927, Spielfilm

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Franz Hofer
Drehbuch:Franz Hofer
Kamera:Adolf Otto Weitzenberg
  
Darsteller: 
Andreas von HornSchloßkastellan auf Mönken
Franz Verdier Major von Mönken a.D.
Jack Mylong-MünzGerichtsassessor Dr. Reckner
Hans MierendorffStaatsanwalt Dr. Moeser
Karl HarbacherKammerdiener
Theodor LoosXantner, Reitknecht
Hilde MaroffArbeiterin Jutta Stamffsky
Eugen Rex Gefängnisaufseher Willmer
Gerti Gerdt Willmers Tochter Hilde
Hermann PichaChefredakteur Pietsch
Karl PlatenPfarrer Reimers
Max MaximilianDorfwächter
  
Produktionsfirma:Filmfabrikation und Vertrieb, Inh. Frau Dr. Lotte Dietrich (Berlin)
Produzent:Lotte Dietrich

Alle Credits

Regie:Franz Hofer
Drehbuch:Franz Hofer
Kamera:Adolf Otto Weitzenberg
Bauten:F.W. Krohn
  
Darsteller: 
Andreas von HornSchloßkastellan auf Mönken
Franz Verdier Major von Mönken a.D.
Jack Mylong-MünzGerichtsassessor Dr. Reckner
Hans MierendorffStaatsanwalt Dr. Moeser
Karl HarbacherKammerdiener
Theodor LoosXantner, Reitknecht
Hilde MaroffArbeiterin Jutta Stamffsky
Eugen Rex Gefängnisaufseher Willmer
Gerti Gerdt Willmers Tochter Hilde
Hermann PichaChefredakteur Pietsch
Karl PlatenPfarrer Reimers
Max MaximilianDorfwächter
  
Produktionsfirma:Filmfabrikation und Vertrieb, Inh. Frau Dr. Lotte Dietrich (Berlin)
Produzent:Lotte Dietrich
Aufnahmeleitung:Fred Kronström
Verleih:Deutsch-Nordische Film-Union GmbH (Berlin)
Länge:6 Akte, 2047 m
Bild/Ton:s/w, stumm
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 21.12.1927, B.17667, Jugendverbot;
Zensur (DE): 30.12.1927, O.01294, Jugendverbot

Titel

Originaltitel (DE) Notschrei hinter Gittern
weiterer Titel Das Kind der Verfehmten

Fassungen

Original

Länge:6 Akte, 2047 m
Bild/Ton:s/w, stumm
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 21.12.1927, B.17667, Jugendverbot;
Zensur (DE): 30.12.1927, O.01294, Jugendverbot
 

Prüffassung

Länge:6 Akte, 2030m
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 09.12.1927, O.01231, Verbot;
Zensur (DE): 05.12.1927, B.17514, Verbot