Orientexpreß

Orientexpreß

Deutschland 1927, Spielfilm

Inhalt

Auf dem Balkan bleibt mitten auf der Strecke in einem Tunnel der "Orientexpress" stehen. Jemand hat die Notbremse gezogen. Als das Licht angeht, liegt Rechtsanwalt Branko ermordet in einem Abteil. Der Zug hält in Tarna, und sofort beginnt Kommissar Iwanowitsch, die anwesenden Reisenden zu verhören. Plötzlich scheint der eine oder andere Fahrgast durchaus ein Motiv gehabt zu haben. Der Kommissar stößt auf Eifersucht, Geldgier, Betrug, Erbschleicherei. Und in der Tat findet sich der Mörder durch ein geschicktes, mit viel Geduld geführtes Verhör.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Wilhelm Thiele
Drehbuch:Wilhelm Thiele
Kamera:Karl Puth
Bauten:Karl Machus, Hans Baluschek
Musik:Willy Schmidt-Gentner (Kino-Musik)
  
Darsteller: 
Lil DagoverBeate von Morton
Heinrich GeorgePeter Karg
Maria PaudlerMimi
Angelo FerrariVicomte Antoine d’Arcier
Hilde JenningsLisbeth
Uwe Jens KrafftBrauereibesitzer Müller
Julius von Szöreghy
Iris Arlan
Max Maximilian
Neumann-Schüler
Georg D. Gürtler
  
Produktionsfirma:Phoebus-Film AG (Berlin)
Länge:2627 m
Format:35mm, 1:1,33
Bild/Ton:s/w, stumm
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 01.08.1927

Titel

Originaltitel (DE) Orientexpreß

Fassungen

Original

Länge:2627 m
Format:35mm, 1:1,33
Bild/Ton:s/w, stumm
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 01.08.1927
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (5)

Literatur

KOBV-Suche