ostPUNK! too much future

ostPUNK! too much future

Deutschland 2006, Dokumentarfilm

Inhalt

Dokumentarfilm über die Ost-Punk-Bewegung, die in der DDR überaus lebendig war und auch im heutigen Ostdeutschland noch ist. In der DDR rebellierten die Punks gegen die engen Grenzen eines Systems, das die Jugend als Kollektiv steuern wollte. Unter dem Motto "too much future!" wehrten sich Bands mit Namen wie "Wutanfall" oder "Betonromantik" gegen den sozialistisch verordneten Optimismus und staatliche "Fürsorglichkeit". In einer Mischung aus aktuellen Aufnahmen und Interviews und historischen Filmausschnitten ist der Film das Porträt einer kraftvollen musikalischen Subkultur und ihrer Repressionsgeschichte.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Carsten Fiebeler, Michael Boehlke
Drehbuch:Henryk Gericke, Michael Boehlke, Carsten Fiebeler
Dramaturgie:Henryk Gericke
Kamera:Robert Laatz, Daria Moheb Zandi
Schnitt:Anke Wiesenthal
Ton:Marc Witte, Rainer Schwarte, Johanna Herr
Mischung:Olaf Mehl
Mitwirkung:Cornelia Schleime, Colonel, Daniel Kaiser, Bernd Stracke, Mita Schamal, Mike Göde
Produktionsfirma:Egoli Tossell Film Leipzig GmbH (Leipzig)
in Co-Produktion mit:Koppmedia GmbH (Halle)
in Zusammenarbeit mit:Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) (Berlin + Potsdam)
Produzent:Jens Meurer
Co-Produzent:Sven Boeck
Redaktion:Birgit Mehler
Producer:Christiane Thieme, Stefanie Brummer
Herstellungsleitung:Marc Wächter
Dreharbeiten:08.2005-10.2005:
Erstverleih:Neue Visionen Filmverleih GmbH (Berlin)
Filmförderung:Mitteldeutsche Medienförderung GmbH (MDM) (Leipzig), Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH (MBB) (Potsdam), Filmförderungsanstalt (FFA) (Berlin)
Länge:93 min
Format:Digi HD
Bild/Ton:Farbe + s/w, Ton
Aufführung:Uraufführung: 02.11.2006, Leipzig, IFF;
Kinostart (DE): 23.08.2007;
Aufführung (DE): 12.09.2008, Frankfurt/Main, 31. Lucas Filmfestival, Kino des Deutschen Filmmuseums

Titel

Originaltitel (DE) ostPUNK! too much future
Aufführungstitel (DE) Too much future - Punk im Osten
Arbeitstitel (DE) too much future - In Grenzen frei

Fassungen

Original

Länge:93 min
Format:Digi HD
Bild/Ton:Farbe + s/w, Ton
Aufführung:Uraufführung: 02.11.2006, Leipzig, IFF;
Kinostart (DE): 23.08.2007;
Aufführung (DE): 12.09.2008, Frankfurt/Main, 31. Lucas Filmfestival, Kino des Deutschen Filmmuseums
 

Auszeichnungen

IFF Leipzig 2006
Lobende Erwähnung
 

Übersicht

Videos

Fotogalerie

Alle Fotos (3)

Materialien

Besucherzahlen

30.406 (Stand: August 2009)
Quelle: FFA

Mehr auf Filmportal

Literatur

KOBV-Suche