Paradies: Liebe

Paradies: Liebe

Österreich / Deutschland / Frankreich 2009-2012, Spielfilm

Inhalt

Die Wienerin Teresa ist 50, allein erziehend und einsam. Sex hat es in ihrem Leben schon lange nicht mehr gegeben, von Liebe ganz zu schweigen. Also beschließt sie, nach Kenia zu reisen, um auszuspannen und sich in jeder Hinsicht verwöhnen zu lassen – denn in Kenia sollen die Männer attraktiv, charmant und europäischen Frauen gegenüber sehr aufgeschlossen sein. Zwar genießt Teresa wie zahlreiche andere Sextouristinnen die ständigen Avancen der jungen, afrikanischen Männer, denen Alter und Aussehen der "Sugarmamas" egal zu sein scheinen. Zugleich hofft sie, in einem ihrer Verehrer vielleicht doch einen Mann fürs Leben zu finden. Sie verliebt sich in den jungen Munga und will zunächst nicht wahrhaben, dass seine Zuneigung zu ihr einen rein geschäftlichen Hintergrund hat. 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Ulrich Seidl
Drehbuch:Ulrich Seidl, Veronika Franz
Kamera:Wolfgang Thaler, Edward Lachman
Kamera-Assistenz:Martin Hanslmayr
Szenenbild:Renate Martin, Andreas Donhauser
Außenrequisite:Tom Kratz, Martin Vögel
Kostüme:Tanja Hausner
Schnitt:Christof Schertenleib
Ton-Schnitt:Tino Hohndorf (Geräusche ), Rainer Heesch (Dialoge)
Ton-Design:Erik Mischijew, Matz Müller
Ton:Ekkehard Baumung
Ton-Assistenz:Marek Vizner
Mischung:Christoph Wieczorek (Geräusche )
Casting:Eva Roth
  
Darsteller: 
Margarethe TieselTeresa
Peter KazunguMunga
Inge MauxTeresas Freundin
Dunja Sowinetz1. Touristin
Helen Brugat2. Touristin
Gabriel MwaruaGabriel
Carlos MkutanoSalama
Josphat HamisiBeachboy
  
Produktionsfirma:Ulrich Seidl Film Produktion GmbH (Wien)
in Co-Produktion mit:Tatfilm Produktion GmbH (Köln), Coproduction Office (Paris)
in Zusammenarbeit mit:ORF Film/Fernsehabkommen (Wien), Westdeutscher Rundfunk (WDR) (Köln), Arte Deutschland TV GmbH (Baden-Baden), Degeto Film GmbH (Frankfurt am Main), Arte France (Issy Les Moulineaux)
Produzent:Ulrich Seidl, Philippe Bober, Christine Ruppert
Redaktion:Michael André (WDR)
Herstellungsleitung:Konstantin Seitz
Produktionsleitung:Max Linder
Post-Production:Thomas Lüdemann
Dreharbeiten:22.10.2009-13.09.2010:
Erstverleih:Neue Visionen Filmverleih GmbH (Berlin)
Filmförderung:Filmfonds Wien (Wien), Österreichisches Filminstitut (ÖFI) (Wien), Land Niederösterreich (St. Pölten), Eurimages der EU (Strasbourg), Centre National de la Cinématographie (C.N.C.) (Paris), Film- und Medien Stiftung NRW (Düsseldorf), Media Programm der EU (Brüssel)
Länge:121 min
Format:16:9
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 12.11.2012, 135822, ab 16 Jahre/feiertagsfrei
Aufführung:Aufführung (FR): 05.2012, Cannes, IFF - Wettbewerb;
Kinostart (DE): 03.01.2013

Titel

Originaltitel (DE AT) Paradies: Liebe
Arbeitstitel (DE AT) Paradies

Fassungen

Original

Länge:121 min
Format:16:9
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 12.11.2012, 135822, ab 16 Jahre/feiertagsfrei
Aufführung:Aufführung (FR): 05.2012, Cannes, IFF - Wettbewerb;
Kinostart (DE): 03.01.2013
 

Übersicht

Videos

Fotogalerie

Alle Fotos (7)

Besucherzahlen

92.462 (Stand: Dezember 2013)

Quelle: FFA

Mehr auf Filmportal

Literatur

KOBV-Suche