Parkour

Parkour

Deutschland 2008/2009, Spielfilm

Inhalt

Bei der Extremsportart Parkour geht es darum, sich die geistigen und körperlichen Voraussetzungen anzueignen, um jegliche Hindernisse, die sich einem in seiner Umgebung in den Weg stellen, effizient und sicher zu überwinden. Der Gerüstbauer Richie ist ein Naturtalent beim Parkour-Laufen, aber auch Weltmeister darin, sich selbst Hindernisse aufzubauen. Mit seinen beiden besten Kumpels Nonne und Paule entspannt sich Richie von seinem anstrengenden Job bei der gemeinsamen Leidenschaft: Parkour.

Richies andere Leidenschaft ist seine hübsche Freundin Hannah, die er über alles liebt. Sie macht gerade ihr Abitur nach und steckt mitten im Lernstress für ihre letzte Prüfung in Mathematik. Da sie fast gar nichts davon versteht, bietet Richie ihr an, seinen Kumpel Nonne zu fragen, denn der war früher in der Schule ein Mathe-Ass. Je mehr Zeit sie jedoch mit Nonne verbringt, desto beunruhigter wird Richie. Sein Freund Janko, der ein Problem mit Frauen hat, warnt ihn, ein Auge auf Hannah zu haben, wenn sie von Nonne Nachhilfe bekommt, denn letztlich seien alle Frauen gleich.

Gestresst, weil sein Auftraggeber ihm seinen Lohn nicht auszahlt, steigert sich Richie immer mehr in einen Eifersuchtswahn hinein. Er prügelt sich in einer Disko und verursacht einen schweren Unfall auf der Baustelle. Wie in einem nie enden wollenden Albtraum hetzt er von einer unkontrollierbaren Situation zur nächsten, und es scheint so, als hätten sich alle und alles gegen ihn verschworen. So zieht sich die Schlinge um Richies Hals immer enger zusammen.

Quelle: 60. Internationale Filmfestspiele Berlin (Katalog)

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Marc Rensing
Script:Angelika Ani Schromm (Continuity), Ines Burger (Continuity)
Drehbuch:Rüdiger Heinze, Marc Rensing
Kamera:Ulle Hadding
Kamera-Assistenz:Alda Maria Rühl
Steadicam:Alex Traumann
Standfotos:Dirk Häger
Licht:Martin Grothe
Kamera-Bühne:Manfred Baier, Renatus Töpke
Ausstattung:Stephanie Schlienz (Szenenbild)
Außenrequisite:Michael Summ
Innenrequisite:Cathrin Pflugfelder
Maske:Melanie Glawon
Kostüme:Juliane Maier
Schnitt:Sebastian Marka
Ton-Schnitt:André Zacher, Andrew Mottl (Dialoge)
Geräusche-Schnitt:Helene Seidl
Ton-Design:André Zacher
Ton:Michael Diehl
Ton-Assistenz:Renatus Töpke (Zusatz)
Mischung:André Zacher
Stunt-Koordination:Ferdinand Fischer
Casting:Ulrike Müller
Musik:Thomas Mehlhorn
  
Darsteller: 
Christoph LetkowskiRichie
Marlon KittelNonne
Georg FriedrichJanko
Lilly TschörtnerJana
Constantin von JascheroffPaule
Nora von WaldstättenHannah
Arved BirnbaumFrankie
Laurens WalterStefan
Ralf DittrichLehmann
Piet FuchsNaber, Polizist
Stefan Feddersen-ClausenSeng, Polizist
Wolfgang DeckerKellner
Özgür KaradenizKontrolleur
Nadja StübigerSylvie
Michael StillerVater von Paule
Georg Alfred WittnerChef in der Disco
Martin ButzkeChefarzt
Christoph GawendaPolizeibeamter
Joachim NimtzArzt in U-Haft
Michael GüntherDer Maler
Karl-Walter SprungalaBauherr
Daniel SeniukTyp in der Disco
Dorothea ArnoldKrankenschwester
Vilmar BieriMieter
Norbert HenningVerkäufer in der Disco
  
Produktionsfirma:Zum Goldenen Lamm Filmproduktion GmbH & Co.KG (Ludwigsburg), Rüdiger Heinze Filmproduktion GbR (Ludwigsburg)
in Co-Produktion mit:Südwestrundfunk (SWR) (Stuttgart)
Produzent:Rüdiger Heinze, Stefan Spobert
Redaktion:Stefanie Groß (SWR), Saskia Hayn (SWR)
Line Producer:Monika Kintner
Produktionsleitung:André Fetzer
Aufnahmeleitung:Jacek Gluszko, Gina Reif (Set)
Dreharbeiten:02.09.2008-13.10.2008:
Erstverleih:Projektor Filmverleih und Filmproduktion (Berlin)
Filmförderung:MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg mbH (Stuttgart)
Länge:2742 m, 100 min
Format:35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 11.12.2009, 120904, ab 12 Jahre/feiertagsfrei
Aufführung:TV-Erstsendung (DE): 17.11.1010, Südwest 3;
Aufführung (DE): 27.10.2009, Hof, Internationale Filmtage;
Kinostart (DE): 11.03.2010

Titel

Originaltitel (DE) Parkour

Fassungen

Original

Länge:2742 m, 100 min
Format:35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 11.12.2009, 120904, ab 12 Jahre/feiertagsfrei
Aufführung:TV-Erstsendung (DE): 17.11.1010, Südwest 3;
Aufführung (DE): 27.10.2009, Hof, Internationale Filmtage;
Kinostart (DE): 11.03.2010
 

Auszeichnungen

FBW 2009
Prädikat: besonders wertvoll
 
IFF Hof 2009
Eastman Förderpreis
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (5)

Materialien

Besucherzahlen

9.947 (Stand: März 2010)
Quelle: FFA

Mehr auf Filmportal

Literatur

KOBV-Suche