Paulas Geheimnis

Paulas Geheimnis

Deutschland 2005/2006, Spielfilm

Inhalt

Die elfjährige Paula ist am Boden zerstört, als ihr Rucksack gestohlen wird – denn darin befand sich ihr Tagebuch, in dem sie all ihre geheimen Liebesgeständnisse aufgeschrieben hat. Zum Glück hat ihr Klassenkamerad Tobi gesehen, um wen es sich bei dem Rucksackdieb handelt. Eigentlich haben die aus wohlsituiertem Elternhaus stammende Paula und der in bescheideneren Verhältnissen lebende Tobi nicht viel miteinander zu tun. Nun aber bietet Tobi ihr ein Geschäft an: Er hilft ihr, das Tagebuch zurück zu bekommen, und als Gegenleistung steht Paula ihm bei der bevorstehenden Englischprüfung bei. So beginnt für das ungleiche Duo eine turbulente Jagd nach dem mysteriösen Tagebuchdieb.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Gernot Krää
Regie-Assistenz:Nicole Schroeder
Drehbuch:Gernot Krää
Kamera:Eeva Fleig
Kameraführung:Philipp Koller
Optische Spezialeffekte:Dirk Frischmuth
Licht:Ole Ki Bun Wedemann
Ausstattung:Karin Betzler
Maske:Petra Löber, Jeanette Kellermann
Kostüme:Anke Wahnbaeck
Schnitt:Sören Görth
Ton-Schnitt:Jörg Krieger
Ton:Volker Zeigermann
Geräusche:Martin Langenbach
Sonstiges:Susanne Steube (Location-Managemnt)
Spezialeffekte:Norbert Skodock
Musik:Max Berghaus, Dirk Reichardt, Stefan Hansen
  
Darsteller: 
Thelma HeintzelmannPaula Steinhof
Paul Vincent de WallTobi Pröllinger
Constanze SprangerJenny Pröllinger
Albert BerisaRadu
Jülide GiriskenIoana
Christian LeonardWolf Steinhof
Claudia MichelsenSusanne Steinhof
Jürgen VogelKlaus Pröllinger
Karina KrawczykSilvia Pröllinger
Martin KieferBlack Warrior
Miriam FiordepontiElsa
Marek HarloffLehrer Blank
Leslie MaltonFrau Meyer
Imke BüchelFrau Jensen
Simon-Paul WagnerSascha
Andi StefanescuChef
Bernd T. HoefflinAkkordeonspieler
Hagen von der LiethRimsky
John KirbyMr. Rutherford
  
Produktionsfirma:Element E Filmproduktion GmbH (Hamburg), Filmautoren AG (Mannheim)
in Co-Produktion mit:Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF) (Mainz)
Produzent:Ingo Fliess, Bernd T. Hoefflin, Lars Büchel
Redaktion:Dagmar Ungureit
Herstellungsleitung:Ralf Zimmermann
Produktionsleitung:Urs Heilig
Aufnahmeleitung:Missy Selinde Ramsey, Jan Gerlach (Assistenz)
Dreharbeiten:27.06.2005-15.08.2005: Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein
Erstverleih:Farbfilm Verleih GmbH (Berlin)
Filmförderung:FilmFörderung Hamburg GmbH (Hamburg), MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg mbH (Stuttgart), nordmedia Fonds GmbH Niedersachsen und Bremen (Hannover + Bremen), MSH - Gesellschaft zur Förderung der audiovisuellen Werke in Schleswig-Holstein mbH (Lübeck), Kuratorium Junger Deutscher Film (Wiesbaden), Filmförderungsanstalt (FFA) (Berlin), Beauftragte/r der Bundesregierung für Kultur und Medien -Filmförderung- (Berlin)
Länge:2682 m, 98 min
Format:35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby Digital
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 30.07.2007, 110836, ab 6 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung: 24.09.2006, Frankfurt am Main, Internationales Kinderfilmfestival;
Kinostart (DE): 13.09.2007

Titel

Originaltitel (DE) Paulas Geheimnis

Fassungen

Original

Länge:2682 m, 98 min
Format:35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby Digital
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 30.07.2007, 110836, ab 6 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung: 24.09.2006, Frankfurt am Main, Internationales Kinderfilmfestival;
Kinostart (DE): 13.09.2007
 

Auszeichnungen

Alpinale Filmfestival, Bludenz/Voralberg 2008
Goldenes Einhorn in der Kategorie Bester Kinderfilm
 
Berlin and beyond Festival, San Francisco 2008
Audience Award
 
Internationales Kinderfilmfestival Bellinzona/Lugano Schweiz 2007
Premio Aspi (Preis für Kinderrechte)
 
Internationales Kinderfilmfestival Wien, Österreich 2007
UNICEF Preis
 
Internationales Kinderfilmfestival Castellania/Bellinzona, Schweiz 2007
Castello d'Argento
 
FBW 2006
Prädikat: besonders wertvoll
 
Internationales Kinderfilmfestival Frankfurt am Main 2006
Lucas
 

Übersicht

Bestandskatalog

Videos

Fotogalerie

Alle Fotos (12)

Besucherzahlen

54.548 (Stand: Dezember 2008)
Quelle: FFA

Mehr auf Filmportal

Literatur

KOBV-Suche