Räuber Kneißl

Räuber Kneißl

Deutschland 2007/2008, Spielfilm

Inhalt

Der Film erzählt die Geschichte des legendären Mathias Kneißl, der um 1900 als Räuber im ländlichen Bayern zu Ruhm kam. Von der Gendarmerie gejagt, avancierte Kneißl bei den Bürgern zu einem Volkshelden, weil er mit Witz und List gegen die Obrigkeit rebellierte. Es beginnt recht harmlos: Zunächst halten sich die mittellosen Kneißls als Wilderer und mit kleinen Diebstählen über Wasser. Dann aber wird der Vater erschossen, die Mutter landet im Gefängnis. Auch Mathias wird nach einer Schießerei (unschuldig) eingesperrt und gelobt, nach seiner Entlassung ein anständiges Leben zu führen. Er hat große Zukunftspläne und will hart arbeiten, um mit seiner großen Liebe Mathilde nach Amerika zu gehen. Doch als niemand dem "Zuchthäusler" Arbeit geben will, lässt Mathias sich auf einen Raubzug bei wohlhabenden Bauern ein.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Marcus H. Rosenmüller
Drehbuch:Karin Michalke, Christian Lerch
Kamera:Stefan Biebl
Schnitt:Georg Söring
Musik:Gerd Baumann
  
Darsteller: 
Maximilian BrücknerMathias Kneißl
Brigitte HobmeierMathilde Danner
Florian BrücknerAlois Kneißl
Isabella BrücknerCilli Kneißl
Maria FurtwänglerTheresia Kneißl
Michael FitzMathias Kneißl sen.
Tilo PrücknerSchreiner Christof
Eisi GulpGeorg Klylein
Holger KriechelGendarm Schalk
Christian LerchAnton Wörndl
Adele NeuhauserTante Martha Danner
Jürgen TonkelBrandmaier
Stefanie von PoserKatharina Kneißl
Siegfried ZimmerschiedFlecklbauer
Martin WalchErwin
Rosalie ThomassEleni
Andreas GiebelPfarrer
Simon SchwarzGendarm Grasser
Thomas SchmauserGendarm Förtsch
Michael KranzGendarm Hildebrand
Holger KriechelGendarm Schalk
Sepp SchauerGast
  
Produktionsfirma:Wiedemann & Berg Filmproduktion (München), Bayerischer Rundfunk (BR) (München)
Produzent:Quirin Berg, Max Wiedemann

Alle Credits

Regie:Marcus H. Rosenmüller
Regie-Assistenz:Jacqueline Winkel
Script:Sabine Utz
Drehbuch:Karin Michalke, Christian Lerch
Kamera:Stefan Biebl
Kamera-Assistenz:Armin Golisano
2. Kamera:Holger Fleig
Standfotos:Meike Birck
Licht:Stephan Rother
Kamera-Bühne:Florian Bschorr
Production Design:Josef Sanktjohanser, Barbara Bernhard (Assistenz)
Außenrequisite:Bele Schneider
Innenrequisite:Albrecht Hartmann
Maske:Nannie Gebhardt-Seele, Dorothea Goldfuß
Kostüme:Ute Hofinger
Schnitt:Georg Söring
Schnitt-Assistenz:Grit Meyer
Ton:Albrecht Harms
Spezialeffekte:Jens Döldissen
Stunt-Koordination:Holger Kriechel
Stunts:Dori Horvath, Tim Vetter, Markus Daffinger
Casting:Franziska Aigner-Kuhn
Musik:Gerd Baumann
  
Darsteller: 
Maximilian BrücknerMathias Kneißl
Brigitte HobmeierMathilde Danner
Florian BrücknerAlois Kneißl
Isabella BrücknerCilli Kneißl
Maria FurtwänglerTheresia Kneißl
Michael FitzMathias Kneißl sen.
Tilo PrücknerSchreiner Christof
Eisi GulpGeorg Klylein
Holger KriechelGendarm Schalk
Christian LerchAnton Wörndl
Adele NeuhauserTante Martha Danner
Jürgen TonkelBrandmaier
Stefanie von PoserKatharina Kneißl
Siegfried ZimmerschiedFlecklbauer
Martin WalchErwin
Rosalie ThomassEleni
Andreas GiebelPfarrer
Simon SchwarzGendarm Grasser
Thomas SchmauserGendarm Förtsch
Michael KranzGendarm Hildebrand
Holger KriechelGendarm Schalk
Sepp SchauerGast
  
Produktionsfirma:Wiedemann & Berg Filmproduktion (München), Bayerischer Rundfunk (BR) (München)
Produzent:Quirin Berg, Max Wiedemann
Redaktion:Hubert von Spreti (BR)
Producer:Susanne Hildebrand
Produktionsleitung:Carli Morbach, Dana Hopfe
Aufnahmeleitung:Claudia Joers, Marc Brugger
Post-Production:Fritz Böhm (Überrwachung)
Dreharbeiten:18.09.2007-01.11.2007: Ginghartinger Mühle, Museumsdorf Bayerischer Wald in Tittling, Freisinger Gefängnis, München
Erstverleih:Movienet Film GmbH (München)
Format:Super16mm - Blow-Up 35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby SR
Aufführung:Uraufführung (DE): 24.06.2008, München, Filmfest;
Kinostart (DE): 21.08.2008;
TV-Erstsendung (DE): 19.12.2009, Bayern 3

Titel

Originaltitel (DE) Räuber Kneißl

Fassungen

Original

Format:Super16mm - Blow-Up 35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby SR
Aufführung:Uraufführung (DE): 24.06.2008, München, Filmfest;
Kinostart (DE): 21.08.2008;
TV-Erstsendung (DE): 19.12.2009, Bayern 3
 

Übersicht

Videos

Fotogalerie

Alle Fotos (12)

Materialien

Besucherzahlen

226.227 (Stand: Oktober 2008)
Quelle: FFA

Mehr auf Filmportal

Nachrichten

Literatur

KOBV-Suche