Robin

Robin

Deutschland 2007/2008, Kurz-Spielfilm

Inhalt

Robin ist acht, als seine Mutter Sabine wieder schwanger ist. Weil Sabine mit Kind, neuem Freund und Schwangerschaft überfordert ist, muss Robin ins Heim. Als er nach drei Monaten wieder zu Hause ist, hat sich die Situation keineswegs verbessert. Der neue Freund der Mutter säuft, die kleine Schwester schreit und über allem liegen die ständigen Kräche der Erwachsenen. Dann steht die Frau vom Jugendamt vor der Tür, Robin ist allein zu Haus und seine Schwester beginnt zu weinen…

Quelle: 58. Internationale Filmfestspiele Berlin (Katalog)

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Hanno Olderdissen
Regie-Assistenz:Matthias Maffo Bittner
Script:Nina Felicitas Schuchardt
Drehbuch:Clemente Fernandez-Gil
Kamera:Ralf M. Mendle
Kamera-Assistenz:Kai Stichel
Ausstattung:Anne Schiek (Szenenbild)
Maske:Kamila Engler
Kostüme:Elisabeth Schelte
Schnitt:Renate Salazar Ivancan
Ton-Design:Tilman Hahn
Mischung:Tobias Fleig
Casting:Ulrike Müller
Musik:Jens Hafemann
  
Darsteller: 
Mateo Wansing-LorrioRobin
Franziska JüngerSabine
Patrick von BlumeAndi
Sybille SchedwillFrau Schalle
Jürgen RißmannApotheker
  
Produktionsfirma:Internationale Filmschule Köln GmbH (ifs) (Köln)
Produzent:Katrin Hohendahl
Herstellungsleitung:Claudia Schurian
Produktionsleitung:Andreas Kohn
Filmförderung:Film- und Medien Stiftung NRW (Düsseldorf)
Länge:20 min
Format:Super16mm - Blow-Up 35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Aufführung:Uraufführung (DE): 09.02.2008, Berlin, IFF - Perspektive Deutsches Kino

Titel

Originaltitel (DE) Robin

Fassungen

Original

Länge:20 min
Format:Super16mm - Blow-Up 35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Aufführung:Uraufführung (DE): 09.02.2008, Berlin, IFF - Perspektive Deutsches Kino
 

Auszeichnungen

FIRST STEPS Award 2008
First Steps Award 2008, Kurz- und Animationsfilm bis 25 Minuten
 
2008
Studio Hamburg Nachwuchspreis, Beste Regie
 

Übersicht

Mehr auf Filmportal

Literatur

KOBV-Suche