Rose

Rose

Deutschland 2005, TV-Spielfilm

Inhalt

Rose ist Anfang vierzig und alleinerziehende Mutter von drei – wie man meinen sollte – erwachsenen Söhnen: Bernd, 23, verdient tagsüber im Copyshop und abends in einer Kneipe Geld für die Familie dazu, Axi, 21, wird in einer Bank ausgebildet, und der Jüngste, Stan, wird bald 18, drückt sich vor dem Abitur und möchte lieber kiffen und Karriere als DJ machen. Rose hat als Hausbesetzerin Anfang der 80er Jahre ein durchaus wildes Leben geführt, das aber mit einem Schlag vorbei war, als sie sich vor mehr als zehn Jahren von Jürgen, dem Vater der drei Jungs, trennte. Seitdem hatten sie keinen Kontakt mehr. Rose zog damals mit ihren drei Söhnen in das Haus des Großvaters und verdient inzwischen ihren Lebensunterhalt mit dem Schreiben von Groschenromanen. Und dann gibt es noch ihren neuen Freund Gerhard. Sie traut sich nicht, ihn den Söhnen vorzustellen, und weiß selber nicht, ob er der Richtige ist.


Das trotz aller Differenzen symbiotische Verhältnis zwischen Rose und den Söhnen gerät in Gefahr, als Jürgen unvermittelt bei Axi in der Bank auftaucht, um einen Kredit aufzunehmen. Jürgen erkennt seinen Sohn nicht, und Axi verrät nicht, dass er weiß, wer Jürgen ist. Zu Hause konfrontiert er seine Mutter aber mit dem Wunsch, den Vater doch endlich einmal einzuladen. Rose hat keine Lust, ihren Ex wiederzutreffen und die Söhne und ihr Leben von ihm durcheinander bringen zu lassen. Doch als Jürgen uneingeladen zu Besuch kommt, passiert genau das…

Quelle: 56. Internationale Filmfestspiele Berlin (Katalog)

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Alain Gsponer
Regie-Assistenz:Tatjana Pagels
Script:Simone Wiest
Drehbuch:Alexander Buresch
Kamera:Matthias Fleischer
Kamera-Assistenz:Florian Ritter
Material-Assistenz:Milly Donaghy
Steadicam:Robert Laatz
Licht:Timm Brückner
Kamera-Bühne:Bernd Hartl
Szenenbild:Eva Stiebler
Requisite:Barbara Bernhard, Caroline Theyson
Maske:Markus Scharping, Simone Rademacher
Kostüme:Friederike Tabea May
Schnitt:Michael Schaerer
Ton:Carsten Arnolds, Thomas Neumann (Vertonung)
Ton-Assistenz:Malte Schmidt
Mischung:Martin Grube
Casting:Nina Haun
Musik:Marius Lange
  
Darsteller: 
Corinna HarfouchRose
Jürgen TonkelJürgen
Volker BruchAxi
Jacob MatschenzStan
Torben LiebrechtBernd
Harald SchrottGerhard
Tino MewesKlaus
Anna SchudtPetra
Jennifer FrankSonja
Lilly TschörtnerVerena
Tom LassThomas
Christian SchnellerHerr Wünsch
Amelie MengesSina
Detlef BotheSteve
Angelika FinkFrau Dobel
Juerg SchlachterHerr Dobel
Anton Koelbl
Stefan Lehnen
Gerhard Wittmann
  
Produktionsfirma:TeamWorxX Television & Film GmbH (Berlin / Potsdam / München / Ludwigsburg)
im Auftrag von:Bayerischer Rundfunk (BR) (München), Südwestrundfunk (SWR) (Stuttgart), Arte Deutschland TV GmbH (Baden-Baden)
Produzent:Christian Rohde
Redaktion:Cornelia Ackers, Sabine Holtgreve (Südwestrundfunk [SWR]), Georg Steinert, Monika Lobcowicz
Herstellungsleitung:Holger Krenz, Maike Beba
Produktionsleitung:Peter Dittberner
Aufnahmeleitung:Susanne Bähre, Max Locher
Länge:93 min
Format:35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby SR
Aufführung:Uraufführung: 28.10.2005, Hof, Internationale Filmtage;
TV-Erstsendung: 11.05.2007, Arte

Titel

Originaltitel (DE) Rose

Fassungen

Original

Länge:93 min
Format:35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby SR
Aufführung:Uraufführung: 28.10.2005, Hof, Internationale Filmtage;
TV-Erstsendung: 11.05.2007, Arte
 

Auszeichnungen

FilmKunstFest Schwerin 2006
Publikumspreis
 
Filmtage Hof 2005
Kodak Eastman Förderpreis
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (2)

Mehr auf Filmportal

Literatur

KOBV-Suche