Rüpel

Rüpel

DDR 1962/1963, Spielfilm

Inhalt

Matthias ist gerade neu in eine siebte Klasse gekommen und ist nicht besonders beliebt. Er nimmt die Schule nicht so ernst und hat schlechte Noten. Die anderen Jungen wollen wissen, warum er sich so verhält, und fordern ihn zu einer Mutprobe heraus. Matthias soll sich mit den anderen darin messen, wer es am längsten in einem Eiskeller aushält. Als Matthias auch in dem Eiskeller nicht mehr über sich erzählt, sperren die Jungen ihn ein. Nur Heiner hat ein schlechtes Gewissen und holt Matthias aus dem Keller heraus, denn Heiner weiß, welche Probleme Matthias hat: Heiner hat den Tod des Blindenhundes von Matthias′ Mutter verschuldet, sodass Matthias nun bei allen möglichen täglichen Erledigungen die Mutter begleiten muss. Um diese Schuld wieder gut zu machen, wird von den Schülern auf einer Klassenfahrt schließlich einstimmig beschlossen, dass Heiners Hund Rüpel ein Blindenhund werden und künftig für Matthias′ Mutter da sein soll.

Die Ausstattung dieser Filmseite wurde durch die DEFA-Stiftung gefördert.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Bärbl Bergmann
Drehbuch:Bärbl Bergmann
Kamera:Rolf Sohre
Schnitt:Ursula Zweig, Monika Behrendt
Musik:Gerhard Wohlgemuth
  
Darsteller: 
Lissy TempelhofMutter von Mathias
Ilse BastubbeLehrerin
Ruth KommerellMutter von Heiner
Otto StarkAusbilder in der Blindenhundeanstalt
Dieter PerlwitzGST-Ausbilder
Karl Friedrich SchorschHeiner
Lutz DieckmannMathias
Rolf MicklejewskiPeter
Vera EichelHannelore
Helga BialekPeters Schwester
Horst LommatzschHerr Krause
Agnes KrausFrau Krause
Paul Krakau1. Mitglied der Prüfungskommission
Gerhard Buch2. Mitglied der Prüfungskommission
Hans FeldnerVorsitzender der Prüfungskommission
Georg ThiesLehrer
Maika JosephPortierfrau
Friedrich TeitgeBriefträger
Leni Dallmer-LucasFrau
  
Produktionsfirma:DEFA-Studio für Spielfilme (Potsdam-Babelsberg) (Künstlerische Arbeitsgruppe "Heinrich Greif")

Alle Credits

Regie:Bärbl Bergmann
Drehbuch:Bärbl Bergmann
Dramaturgie:Eleonore Schmidt-Schwarze
Kamera:Rolf Sohre
Standfotos:Kurt Schütt
Bauten:Joachim Otto
Kostüme:Marianne Schmidt
Schnitt:Ursula Zweig, Monika Behrendt
Musik:Gerhard Wohlgemuth
  
Darsteller: 
Lissy TempelhofMutter von Mathias
Ilse BastubbeLehrerin
Ruth KommerellMutter von Heiner
Otto StarkAusbilder in der Blindenhundeanstalt
Dieter PerlwitzGST-Ausbilder
Karl Friedrich SchorschHeiner
Lutz DieckmannMathias
Rolf MicklejewskiPeter
Vera EichelHannelore
Helga BialekPeters Schwester
Horst LommatzschHerr Krause
Agnes KrausFrau Krause
Paul Krakau1. Mitglied der Prüfungskommission
Gerhard Buch2. Mitglied der Prüfungskommission
Hans FeldnerVorsitzender der Prüfungskommission
Georg ThiesLehrer
Maika JosephPortierfrau
Friedrich TeitgeBriefträger
Leni Dallmer-LucasFrau
  
Produktionsfirma:DEFA-Studio für Spielfilme (Potsdam-Babelsberg) (Künstlerische Arbeitsgruppe "Heinrich Greif")
Produktionsleitung:Dieter Dormeier
Erstverleih:Progress Film-Verleih (Berlin/DDR)
Länge:1671 m, 61 min
Format:35mm
Bild/Ton:s/w, Ton
Aufführung:Uraufführung (DD): 22.02.1963

Titel

Originaltitel (DD) Rüpel

Fassungen

Original

Länge:1671 m, 61 min
Format:35mm
Bild/Ton:s/w, Ton
Aufführung:Uraufführung (DD): 22.02.1963
 

Übersicht

Materialien

Literatur

KOBV-Suche