Say goodbye to the Story (ATT 1/11)

Say goodbye to the Story (ATT 1/11)

Deutschland 2011/2012, Kurz-Spielfilm

Inhalt

Albträume regnen herab: Gestrichene Szenen eines Films, der allein aus gestrichenen Szenen besteht. Ihr wahrhaftigster Moment ist eine Traumsequenz, in der sich rauschhaft alle Qual der ersten Sequenz auflöst, um im Spuk in einer dritten Sequenz zu landen. Nichts ist fertig, nicht einmal die Zwischentitel. Alles ist im Werden. Oder Vergehen.

Schlingensief verzweifelt an seinen Darstellern, die vor seiner Kamera, also im Weg stehen. Er flucht, er tanzt durchs Bild, er wiederholt und wiederholt. Er wischt das Objektiv, auf der Suche nach dem Moment zwischen den Bildern.

Ein Not-Making-of, das uns mehr über den Tod einer Geschichte erzählt als eine Geschichte über den Tod einer Geschichte es könnte. Christoph Schlingensief: "Noch einmal: Jeder muss lernen, dass es manchmal den richtigen Moment gibt, sich von einer Story zu verabschieden. Und dann ist es perfekt."

Quelle: 62. Internationale Filmfestspiele Berlin (Katalog)

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Titel

Originaltitel (DE) Say goodbye to the Story (ATT 1/11)
Weiterer Titel (DE) The African Twintowers

Fassungen

Original

Länge:23 min
Format:16:9
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Aufführung:Uraufführung (DE): 14.02.2012, Berlin, IFF - Berlinale Shorts
 

Übersicht

Literatur

KOBV-Suche