Schachnovelle

Schachnovelle

BR Deutschland 1960, Spielfilm

Inhalt

Frei nach der Novelle von Stefan Zweig: Als die Deutschen 1938 Österreich besetzen, wird der Wiener Anwalt Dr. Werner von Basil verhaftet. Die Gestapo, die von ihm das Versteck wertvoller Kunstschätze erfahren will, steckt ihn in Einzelhaft und treibt ihn so fast in den Wahnsinn. Bei einem Verhör gelingt es ihm, ein Schachlehrbuch zu stehlen. Um sich vor der geistigen Isolation zu retten, beschäftigt er sich wie ein Besessener mit dem Schachspiel und wird nun gerade deswegen beinahe wahnsinnig. Wieder in Freiheit, begegnet er auf einem Ozeandampfer dem Schachweltmeister und lässt sich zu einer Partie mit ihm verleiten. Als er verliert, droht er endgültig den Verstand zu verlieren. Er kann sich nur retten, indem er nie wieder eine Partie Schach spielt.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Gerd Oswald
Drehbuch:Harold Medford, Gerd Oswald
Kamera:Günther Senftleben
Schnitt:Klaus M. Eckstein
Musik:Hans-Martin Majewski
  
Darsteller: 
Curd JürgensWerner von Basil
Claire BloomIrene Andreny
Hansjörg FelmyHans Berger
Mario AdorfMirko Centowic
Albert LievenHartmann
Alan GiffordMaclver
Dietmar SchönherrRabbiner
Karl StepanekBaranow
Wolfgang WahlMondgesicht
Rudolf ForsterHotel-Geschäftsführer
Albert BesslerWissenschaftler
Jan Hendriks1. Offizier
Harald MareschBalletmeister
Dorothea WieckGräfin
Ryk de GooyerBergers Sekretär
Susanne KörberJunge Dame
Hans SöhnkerBischof Ambroß
  
Produktionsfirma:Roxy Film GmbH & Co. KG (München)
Produzent:Luggi Waldleitner (Gesamtleitung)

Alle Credits

Regie:Gerd Oswald
Drehbuch:Harold Medford, Gerd Oswald
Drehbuch-Mitarbeit:Herbert Reinecker (Drehbuch-Bearbeitung)
Adaption:Herbert Reinecker
hat Vorlage:Stefan Zweig (Novelle)
Kamera:Günther Senftleben
Bauten:Wolf Englert, Ernst Richter
Kostüme:Ursula Stutz
Schnitt:Klaus M. Eckstein
Ton:Bernhard Reicherts
Musik:Hans-Martin Majewski
  
Darsteller: 
Curd JürgensWerner von Basil
Claire BloomIrene Andreny
Hansjörg FelmyHans Berger
Mario AdorfMirko Centowic
Albert LievenHartmann
Alan GiffordMaclver
Dietmar SchönherrRabbiner
Karl StepanekBaranow
Wolfgang WahlMondgesicht
Rudolf ForsterHotel-Geschäftsführer
Albert BesslerWissenschaftler
Jan Hendriks1. Offizier
Harald MareschBalletmeister
Dorothea WieckGräfin
Ryk de GooyerBergers Sekretär
Susanne KörberJunge Dame
Hans SöhnkerBischof Ambroß
  
Produktionsfirma:Roxy Film GmbH & Co. KG (München)
Produzent:Luggi Waldleitner (Gesamtleitung)
Produktionsleitung:Johannes J. Frank
Aufnahmeleitung:Willy Schöne, Fritz Anton
Dreharbeiten:11.04.1960-14.05.1960: Wien, Jugoslawien, Venedig, Ufa-Ateliers Berlin-Tempelhof
Erstverleih:Nora Filmverleih GmbH & Co. KG (München)
Filmförderung:Bundesministerium des Innern (BMI), Bonn
Länge:2838 m, 103 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 12.07.1960, 22839, ab 12 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (AT): 02.09.1960, Wien, Forum;
Erstaufführung (DE): 19.09.1960, mehrere Städte der BRD

Titel

Originaltitel (DE) Schachnovelle

Fassungen

Original

Länge:2838 m, 103 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 12.07.1960, 22839, ab 12 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (AT): 02.09.1960, Wien, Forum;
Erstaufführung (DE): 19.09.1960, mehrere Städte der BRD