Schussangst

Schussangst

Deutschland 2002/2003, Spielfilm

Inhalt

Der preisgekrönte Film des in Georgien geborenen Regisseurs Dito Tsintsadze erzählt die Geschichte des jungen Einzelgängers Lukas, der seinen Zivildienst bei einer Hilfsorganisation für alte Menschen ableistet und jenseits dieser Tätigkeit ein weitgehend abgeschottetes Leben führt.
Erst als er die ebenso hübsche wie selbstbewusste Isabella kennen lernt und sich unsterblich in sie verliebt, bekommt sein Leben einen neuen Impuls. Doch seine Liebe nimmt zusehends wahnhafte Züge an: Lukas ist besessen von der Idee, Isabella "beschützen" und "retten" zu müssen. Als Isabella sich von ihm zu distanzieren beginnt, eskaliert die Situation.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Dito Tsintsadze
Drehbuch:Dirk Kurbjuweit, Dito Tsintsadze
Kamera:Manuel Mack
Schnitt:Vessela Martschewski
Musik:Gio Tsintsadze, Dito Tsintsadze
  
Darsteller: 
Fabian HinrichsLukas Eiserbeck
Lavinia WilsonIsabella
Johan LeysenIsabellas Stiefvater Romberg
Ingeborg WestphalSieveking
Rudolph W. MarnitzMann mit Augenklappe
Thorsten MertenKrausser
Axel PrahlSchwimmer in der Nacht
Christoph WaltzJohannsen
Lena StolzeIsabellas Mutter
Lasha BakradzeAlbaner
Marika GiorgobianiFrau des Albaners
Dirk KurbjuweitMann mit Zeitung
Anneliese WalterTote
Ingrid BöttgerFrau Wessel
Artur DunkerMann im Rollstuhl
Lieselotte EhlerBegleitung des Mannes im Rollstuhl
Kurt RümmlerAlter Mann
Selim RuppertJonas
Helga PetraschSozialarbeiterin
Michael WeidtSchäfer
Herwig RitterBootsverleiher
  
Produktionsfirma:Tatfilm Produktion GmbH (Köln)
Produzent:Christine Ruppert

Alle Credits

Regie:Dito Tsintsadze
Regie-Assistenz:Torsten Königs
Dialog-Regie:Thomas Heinemann
Script:Daniela Blasing
Drehbuch:Dirk Kurbjuweit, Dito Tsintsadze
hat Vorlage:Dirk Kurbjuweit (Roman)
Kamera:Manuel Mack
Kamera-Assistenz:Thomas Schmidt
Material-Assistenz:Manuela Sackenheim
Optische Spezialeffekte:Nefzer Babelsberg GmbH (Babelsberg)
Standfotos:Steffen Junghans
Licht:Hans-Werner Huhnke, Martin Beyrau
Ausstattung:Thilo Mengler
Außenrequisite:Christiane Rothe
Innenrequisite:Katalin Fekete
Bühne:Markus Schröder
Titel:Matthias Albrecht
Maske:Kathrin Krüger, Martina Richter
Kostüme:Dana Liebe
Schnitt:Vessela Martschewski
Schnitt-Assistenz:Anna Kappelmann
Negativ-Schnitt:Heike Thörner
Ton-Schnitt:Sabrina Naumann
Geräusche-Schnitt:Michael Müller
Ton-Design:Thomas Neumann
Ton:Harald Lambeck
Geräusche:Carsten Richter
Mischung:Michael Riedmiller
Spezialeffekte:Nefzer Babelsberg GmbH (Babelsberg)
Casting:Sabine Bresser
Musik:Gio Tsintsadze, Dito Tsintsadze
Musik-Ausführung:Mindia Schgenti (Cello), Otar Saganlidze (Bass), Gio Tsintsadze (Gitarre), Mia Kaupik (Flöte), Goolrdzi Turalaskwili (Flöte)
  
Darsteller: 
Fabian HinrichsLukas Eiserbeck
Lavinia WilsonIsabella
Johan LeysenIsabellas Stiefvater Romberg
Ingeborg WestphalSieveking
Rudolph W. MarnitzMann mit Augenklappe
Thorsten MertenKrausser
Axel PrahlSchwimmer in der Nacht
Christoph WaltzJohannsen
Lena StolzeIsabellas Mutter
Lasha BakradzeAlbaner
Marika GiorgobianiFrau des Albaners
Dirk KurbjuweitMann mit Zeitung
Anneliese WalterTote
Ingrid BöttgerFrau Wessel
Artur DunkerMann im Rollstuhl
Lieselotte EhlerBegleitung des Mannes im Rollstuhl
Kurt RümmlerAlter Mann
Selim RuppertJonas
Helga PetraschSozialarbeiterin
Michael WeidtSchäfer
Herwig RitterBootsverleiher
  
Produktionsfirma:Tatfilm Produktion GmbH (Köln)
in Co-Produktion mit:Bayerischer Rundfunk (BR) (München), Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF)/Arte (Mainz), Westdeutscher Rundfunk (WDR) (Köln)
Produzent:Christine Ruppert
Co-Produzent:Selma Brenner
Redaktion:Walter Greifenstein, Alexander Bohr, Michael André
Produktionsleitung:Meike Kordes
Aufnahmeleitung:Martin Kruppe, Angelique Eichenseher (Set-Aufnahmeleitung)
Produktions-Koordination:Gabriella Schultze, Ute Lingner, Monika Baum
Dreharbeiten:01.09.2002-31.10.2002: Halle und Umgebung
Erstverleih:Zephir Filmverleih GmbH (Köln)
Filmförderung:Mitteldeutsche Medienförderung GmbH (MDM) (Leipzig), Film- und Medien Stiftung NRW (Düsseldorf), Beauftragte/r der Bundesregierung für Kultur und Medien -Filmförderung- (Berlin)
Länge:2896 m, 106 min
Format:35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby SRD
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 27.11.2003, 96188, ab 16 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (CA): 05.09.2003, Toronto, IFF;
Erstaufführung (DE): 26.10.2003, Hof, Internationale Filmtage;
Kinostart (DE): 15.04.2004;
Kinostart (DE): 15.04.2004;
TV-Erstsendung: 29.06.2005, Arte

Titel

Originaltitel (DE) Schussangst

Fassungen

Original

Länge:2896 m, 106 min
Format:35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby SRD
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 27.11.2003, 96188, ab 16 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (CA): 05.09.2003, Toronto, IFF;
Erstaufführung (DE): 26.10.2003, Hof, Internationale Filmtage;
Kinostart (DE): 15.04.2004;
Kinostart (DE): 15.04.2004;
TV-Erstsendung: 29.06.2005, Arte