Sieben Briefe

Sieben Briefe

Deutschland 1943/1944, Spielfilm

Filme der NS-Zeit sind im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion und Rezeption zu sehen. Mehr erfahren »

Inhalt

Felix Lombard ist Fotoreporter bei einer Tageszeitung, wäre aber lieber gerne Schriftsteller. Gerade hat er Lilli kennen gelernt, die Tochter des Verlagsdirektors seiner Zeitung, und sich sofort in sie verliebt. Um die Angebetete für sich zu gewinnen, schreibt er ihr an ihren Ferienort sechs Briefe, in denen er schildert, wie er in eine aufregende Kriminalgeschichte verwickelt wird. Im siebten Brief gesteht er, dass alles nur erfunden war. Aber durch ihre Sorge um Felix erkennt Lilli, wie sehr sie ihn liebt. Und ihr Vater beschließt, Felix′ Geschichte als Kriminalroman zu veröffentlichen.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Titel

Originaltitel (DE) Sieben Briefe

Fassungen

Original

Prüfung/Zensur:Prüfung: 24.02.1944
Aufführung:Uraufführung: 29.03.1944
 

Übersicht

Bestandskatalog

Materialien

Literatur

KOBV-Suche