SommerHundeSöhne

SommerHundeSöhne

Deutschland 2003/2004, Spielfilm

Inhalt

Als Frank in seinem Wohnmobil auf seine Mutter wartet und bei einem ungeschickten Manöver das Motorrad des Kleinkriminellen Marc umfährt, entführt dieser kurzerhand den Camper mitsamt dem verdutzten Frank und fährt mit ihm Richtung Süden los. Anfangs widerwillig, findet das Muttersöhnchen Frank bald Gefallen an der Tour und der neuen Freiheit. Zwischen den beiden unterschiedlichen Männern – der eine von der Polizei, der andere von der Mutter gesucht – entwickelt sich wider Erwarten bald eine Freundschaft. Diese wird allerdings auf die Probe gestellt, als sie auf ihrer Reise die geheimnisvolle Ilvy und den kuriosen Pauli aufnehmen und Frank sich in Ilvy verliebt.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Cyril Tuschi
Regie-Assistenz:Marc de Keller, Chantal Höhle
Script:Anna Guddat
Drehbuch:Ole Ortmann, Cyril Tuschi
Adaption:Aron Craemer, Barbara Oslejsek, Chantal Höhle
Dramaturgie:Franz Rodenkirchen
Kamera:Peter Dörfler
Kamera-Assistenz:Michael Ackermann
Material-Assistenz:Daniel Dahlbeck
Steadicam:Markus Pohlus
Optische Spezialeffekte:Katja Clos, Holger Neuhäuser
Standfotos:Mario Matzke, Daniel Josefsohn, Anna Guddat
Licht:Manuel Piper
Kamera Sonstiges:Anna Guddat (Video)
Ausstattung:René Römert (Szenenbild), Jochen Sauer (Assistenz)
Titel:Katja Clos
Maske:Maxie Piper, Janka Venus
Kostüme:Sabine Greunig, Ulrike Simm (Assistenz)
Schnitt:Dirk Göhler, Andreas Wodraschke (Schnittberatung)
Ton-Design:Otger Kunert
Ton:Frank Hoyer
Ton-Assistenz:Günther Gries, Christof Bittl
Geräusche:Otger Kunert, Andreas Schneider
Mischung:Anton Vetter
Musik:Benjamin Biolay, Michael Fickel (Beratung)
  
Darsteller: 
Fabian BuschFrank
Stipe ErcegMarc
Lilja LöfflerIlvy
Martin ClausenPauli
Hans PawliczekMartin
Fernando Guerrero RebolloLuis
Daniela ZieglerFranks Mutter
Helmut RühlFranks Onkel
Heinrich GiskesMarcs Vater
Aydo AbaiWütender
Emanuelle MaléKellnerin
Margarita Landete CarrileroReporterin
Saama Nadj HassanJunge Frau
Nourdine HmrawiJunge in Berlin
  
Produktionsfirma:LALA Films (Berlin), Friends Production GmbH & Co. KG (München)
in Co-Produktion mit:Bayerischer Rundfunk (BR) (München), Südwestrundfunk (SWR) (Stuttgart)
in Zusammenarbeit mit:Arte Deutschland TV GmbH (Baden-Baden)
Produzent:Cyril Tuschi, Nicholas Conradt
Redaktion:Claudia Simionescu (Bayerischer Rundfunk [BR]), Sabine Holtgreve (Südwestrundfunk [SWR]), Monika Lobkowicz (Bayerischer Rundfunk [BR] / Arte), Patricia Seutin-Bardou (Arte)
Producer:Nicholas Conradt, Fabian Gasmia
Herstellungsleitung:Claudia Gatzke, Anett Grünbeck
Produzent (Sonstiges):Karim Dehbagh (Produktioshilfe)
Produktionsleitung:Ursula Pfriem
Aufnahmeleitung:Thomas Schnatmeyer, Margarita Landete Carrilero, Marten Bondzio
Post-Production:Stefan Essl
Dreharbeiten:10.2003-12.2003: Deutschland, Frankreich, Spanien, Marokko
Erstverleih:Zauberland Filmverleih (Dresden)
Filmförderung:Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH (MBB) (Potsdam), Mitteldeutsche Medienförderung GmbH (MDM) (Leipzig), Beauftragte/r der Bundesregierung für Kultur und Medien -Filmförderung- (Berlin)
Länge:2751 m, 100 min
Format:35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby SRD
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 18.07.2005, 103051, ab 12 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 26.10.2004, Hof, Internationale Filmtage;
Kinostart (DE): 08.09.2005;
TV-Erstsendung: 24.10.2006, Arte

Titel

Originaltitel (DE) SommerHundeSöhne
Schreibvariante (DE) Sommer Hunde Söhne

Fassungen

Original

Länge:2751 m, 100 min
Format:35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby SRD
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 18.07.2005, 103051, ab 12 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 26.10.2004, Hof, Internationale Filmtage;
Kinostart (DE): 08.09.2005;
TV-Erstsendung: 24.10.2006, Arte
 

Übersicht

Verfügbarkeit

Fotogalerie

Alle Fotos (5)

Mehr auf Filmportal

Nachrichten

Literatur

KOBV-Suche