Sonne, Sylt und kesse Krabben

Sonne, Sylt und kesse Krabben

BR Deutschland 1971, Spielfilm

Inhalt

Ingrid und Katrin, zwei fröhliche junge Mädchen aus der Großstadt, gewinnen bei einem Oben-ohne-Wettbewerb eine Reise auf die nordfriesische Ferieninsel Sylt, wo sich wohlgeformte junge Menschen nackt am Strand vergnügen und die Nächte angeblich ebenso heiß sind wie die Tage. Generaldirektor Weber, Leiter einer Konservenfabrik und schon deutlich über vierzig, begibt sich ebenfalls samt Chauffeur ins "Paradies der Nackten", um dort kräftig auf den Putz zu hauen. – Nackedei-Film mit Ingrid Steeger.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Jerry Macc
Drehbuch:Michael Haller, Peter M. Thouet
Kamera:Giorgio Tonti
Musik:Raimund Rosenberger
  
Darsteller: 
Christine Schuberth
Achim Strietzel
Maria Körber
Wolfgang Gruner
Rose Renée Roth
Gerhard Borman
Sigrid von Richthofen
Klaus-Hagen Latwesen
Ingrid Steeger
Hans Irle
  
Produktionsfirma:Terra-Filmkunst GmbH (Berlin), Allianz Film Produktion GmbH (Berlin)
Produzent:Heinz Willeg
Länge:2247 m, 82 min
Format:35mm, 1:1,66
Bild/Ton:Ferraniacolor, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 02.12.1971, 44211, ab 18 Jahre / nicht feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung: 10.12.1971

Titel

Originaltitel (DE) Sonne, Sylt und kesse Krabben

Fassungen

Original

Länge:2247 m, 82 min
Format:35mm, 1:1,66
Bild/Ton:Ferraniacolor, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 02.12.1971, 44211, ab 18 Jahre / nicht feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung: 10.12.1971
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (4)

Materialien

Literatur

KOBV-Suche