Şores & Şîrîn

Şores & Şîrîn

Deutschland 2008/2009, Kurz-Spielfilm

Inhalt

Die kurdischen Geschwister Sores und Sîrîn haben im Irak-Krieg ihre Eltern verloren und mit schweren Verletzungen überlebt. Eine Hilfsorganisation brachte die Kinder zur medizinischen Behandlung nach Deutschland. Bei ihrer deutschen Pflegemutter finden sie ein neues Zuhause. Doch als Sores seinen Großvater anruft, um sie in den Irak zurückzubringen, droht das Leben der Geschwister ein weiteres Mal zu zerbrechen.

Quelle: Filmfestival Max Ophüls Preis 2009

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Katrin Gebbe
Drehbuch:Serkal Kus
Kamera:Moritz Schultheiß
Maske:Britt Schaefer (SFX), Tini Sager (SFX)
Kostüme:Sarah-Christine Reuleke
Schnitt:Ulf Albert
Ton:Rolf Manzei
Musik:Ergin Music
  
Darsteller: 
Aram AramiŞores
Jasemin SoltauŞîrîn
Ulrike FolkertsSilke
Brader MusikiKalo
Ruby KossinNina
Ahmet Algül
Emilie Ermler
Jan Becker
Hanna Naomi
Mika Dylla
Nazmî Kirik
Florentine Dylla
Katharina M. Trebitsch
  
Produktionsfirma:Hamburg Media School (Hamburg)
Produzent:Stephanie Blum
Produktionsleitung:Susanna Leu
Aufnahmeleitung:Ingo Stroot
Erstverleih:Hamburg Media School (Hamburg)
Länge:24 min
Format:35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby Digital
Aufführung:Uraufführung (DE): 28.01.2009, Saarbrücken, Max-Ophüls-Preis, Wettbewerb

Titel

Originaltitel (DE) Şores & Şîrîn

Fassungen

Original

Länge:24 min
Format:35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby Digital
Aufführung:Uraufführung (DE): 28.01.2009, Saarbrücken, Max-Ophüls-Preis, Wettbewerb
 

Auszeichnungen

International Children's Film Festival, Chicago 2009
Erster Preis, Live-action Short Film
 

Übersicht

Mehr auf Filmportal

Nachrichten

Literatur

KOBV-Suche