Spiel im Sommerwind

Spiel im Sommerwind

Deutschland 1938, Spielfilm

Filme der NS-Zeit sind im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion und Rezeption zu sehen. Mehr erfahren »

Inhalt

Nach einem fünfjährigen England-Aufenthalt kehrt Percy Averhoff in die Heimat zurück. Und dort muss feststellen, dass seine übertrieben fürsorglichen Eltern schon eine Braut für ihn ausgesucht haben. Die Wahl fiel allerdings nicht ganz uneigennützig auf Änne Osterkamp, denn sie ist "rein zufällig" die Tochter eines Geschäftsfreundes der Eltern. Um seinen Eltern zu zeigen, dass er seine zukünftige Ehefrau immer noch selbst aussucht, antwortet er auf eine sympathisch klingende Kontaktanzeige. Das Schreiben führt zum Erfolg, Amalie Hartwig ist wirklich ein entzückendes Mädchen ... Percy ahnt jedoch nicht, was hinter der ganzen Sache steckt. Amelie ist in Wahrheit Änne Osterkamp, die über Percys Schwester von der Anzeige erfahren hatte. So machen Percy und Änne eine Spritztour aufs Land, während beide Eltern die "Kinder" suchen ...

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Roger von Norman
Drehbuch:Axel Ivers
Kamera:Walter Riml, Klaus von Rautenfeld (begonnen. ungenannt)
Schnitt:Anna Höllering
Musik:Wolfgang Zeller
  
Darsteller: 
Hannelore SchrothÄnne Osterkamp
Rolf MoebiusPercy Averhoff
Lola MüthelTochter Edith Averhoff
Erika von ThellmannMutter Mathilde Averhoff
Walter SteinbeckReeder Heinrich Averhoff
Albert FlorathKonsul Osterkamp
Claire ReigbertMutter Sophie Osterkamp
Axel IversFred Lessow
Ernst LegalAugust Krückemeier
Gerda Maria TernoMechthild Wendt
Gerhard DammannDorfschulze
Karl HarbacherFremdenführer in Würzburg
Arthur ReppertFremdenführer in Miltenberg
Eduard WenckFremdenführer in Heidelberg
Arthur PohlPimpf
Paul RehkopfFremdenführer
Otto KlopschGastwirt
Alexander KökertWachtmeister
Werner LippertPimpf
Paul LukaBauer
Michael von NewlinskiHotelportier in Würzburg
Alfred StratmannHotelportier
Wolfgang StaudteTankwart
Rudolf VonesTankwart
Ewald WenckParkwächter auf der Wartburg
Franz W. Schröder-SchromDampferkapitän
Gerhard Strezebynsky
Jac Diehl
Alfred Stein
  
Produktionsfirma:Terra-Filmkunst GmbH (Berlin) (Herstellungsgruppe Walter Tost)

Alle Credits

Regie:Roger von Norman
Dialog-Regie:Albert Florath
Drehbuch:Axel Ivers
Drehbuch-Mitarbeit:Roger von Norman (ungenannt)
hat Vorlage:Leo Wispler (Roman)
Kamera:Walter Riml, Klaus von Rautenfeld (begonnen. ungenannt)
Optische Spezialeffekte:Gerhard Huttula
Standfotos:Kurt Schlawe
Bauten:F.W. Krohn
Schnitt:Anna Höllering
Ton:Ewald Otto
Musik:Wolfgang Zeller
  
Darsteller: 
Hannelore SchrothÄnne Osterkamp
Rolf MoebiusPercy Averhoff
Lola MüthelTochter Edith Averhoff
Erika von ThellmannMutter Mathilde Averhoff
Walter SteinbeckReeder Heinrich Averhoff
Albert FlorathKonsul Osterkamp
Claire ReigbertMutter Sophie Osterkamp
Axel IversFred Lessow
Ernst LegalAugust Krückemeier
Gerda Maria TernoMechthild Wendt
Gerhard DammannDorfschulze
Karl HarbacherFremdenführer in Würzburg
Arthur ReppertFremdenführer in Miltenberg
Eduard WenckFremdenführer in Heidelberg
Arthur PohlPimpf
Paul RehkopfFremdenführer
Otto KlopschGastwirt
Alexander KökertWachtmeister
Werner LippertPimpf
Paul LukaBauer
Michael von NewlinskiHotelportier in Würzburg
Alfred StratmannHotelportier
Wolfgang StaudteTankwart
Rudolf VonesTankwart
Ewald WenckParkwächter auf der Wartburg
Franz W. Schröder-SchromDampferkapitän
Gerhard Strezebynsky
Jac Diehl
Alfred Stein
  
Produktionsfirma:Terra-Filmkunst GmbH (Berlin) (Herstellungsgruppe Walter Tost)
Herstellungsleitung:Walter Tost
Produktionsleitung:Walter Tost
Aufnahmeleitung:Conny Carstennsen, Carl Theodor Neuss
Dreharbeiten:08.1938-10.1938: Heidelberg, Würzburg, Miltenberg, Meiningen, Lüneburger Heide, Hamburg-Altona, Cuxhaven, Wartb
Erstverleih:Terra-Filmkunst GmbH (Berlin)
Länge:2297 m, 84 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 23.12.1938, B.50164, Jugendfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 02.02.1939, Berlin, U.T. Friedrichstraße

Titel

Originaltitel (DE) Spiel im Sommerwind

Fassungen

Original

Länge:2297 m, 84 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 23.12.1938, B.50164, Jugendfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 02.02.1939, Berlin, U.T. Friedrichstraße
 

Prüffassung

Länge:2304 m, 84 min
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 23.11.1942, B.57837, Jugendfrei
 
Länge:2305 m, 84 min
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 08.12.1941, B.56317, Jugendfrei
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (2)

Literatur

KOBV-Suche