Stadt Anatol

Stadt Anatol

Deutschland 1936, Spielfilm

Filme der NS-Zeit sind im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion und Rezeption zu sehen. Mehr erfahren »

Inhalt

Es herrscht helle Aufregung in dem kleinen türkischen Städtchen Anatol. Ein Flugzeug ist gelandet, mitten auf der Wiese vor der Stadt! Heraus steigt Jacques, ein Abenteurer, der viel vorhat mit der Stadt, in der er einst lebte. Viele hier kennen ihn noch als abgebrannten Tagedieb: der reiche Hotelier ebenso wie Franziska. Ihr erzählt Jacques, weshalb er zurückgekehrt ist nach Anatol: Er will Öl fördern. Die Hoffnung auf das große Geld bringt viele Bewohner dazu, Jacques zu unterstützen. Und tatsächlich stößt er bald auf das schwarze Gold. Aber der Erfolg bringt nicht nur Gutes mit sich. Spekulanten und halbseidene Geschäftemacher drängen nach Anatol, selbst die Bewohner werden von einem wahren Ölrausch erfasst. Mit der Ruhe und Beschaulichkeit, die hier einst herrschte, ist es vorbei. Wer auf seinem Grundstück keine Ölquelle findet, gilt bald nichts mehr bei seinen Freunden. Das hat Jacques nicht gewollt. Er will ein neues, glückliches und wohlhabendes Anatol schaffen, aber Missgunst droht sein Lebenswerk zu zerstören.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Viktor Tourjansky
Drehbuch:Peter Francke, Walter Supper
Kamera:Karl Puth
Schnitt:Eduard von Borsody
Musik:Walter Gronostay
  
Darsteller: 
Gustav FröhlichJacques Gregor
Brigitte HorneyFranziska Maniu
Fritz KampersJaskulski
Rose StradnerSonja Yvolandi
Karl HellmerKellner Xaver
Harry LiedtkeGeneraldirektor Garcia
Aribert WäscherMelonenhändler
Ernst BehmerBetrunkener
Gerhard BienertArbeiter bei Ölbohrungen
Paul BildtArbeiter Stefan
Josef DahmenArbeiter bei Gregor
Marina von DitmarTänzerin Rosa
Olga EnglGroßmutter Yvolandi
Else EhserRosas Mutter
Angelo FerrariStefan
Georg GartzSchneidermeister
Hela GruelMila, Stefans Frau
Arthur GrosseButler bei Großmutter Yvolandi
Maria KöhlerDienstmädchen im Hotel
Philipp ManningFreund der Großmutter Yvolandi
Else RevalFrau des Melonenhändlers
Hilde SessakFranziskas Dienstmädchen
Ernst G. SchiffnerHotelbesitzer Korroscheck
Willi SchurTürkischer Lorenfahrer
Otto StoeckelÖlexperte Ledermann
Theodor ThonyFriseur
Gertrud WolleJaskulskis Schwester
Magdalena SchmidtFrau Kostja
Herbert LindnerTänzer auf der Party
Maria von SokolSonjas Freundin
Louise von KroghGarcias Sekretärin
Valy ArnheimGarcias Fahrer
Max MaxudianSamosh
Peter Busse2. Arbeiter bei Gregor
Willy Fuhrmann3. Arbeiter bei Gregor
Aruth Wartan4. Arbeiter bei Gregor
Michael DistlerBohrmeister Krummberger
Eva-Maria Behmer1. Tänzerin
Eva Maria Rühle2. Tänzerin
Erich DunskusBaumeister im Steinbruch
Elsa Maria KöhlerDienstmädchen im Hotel
Tamara NormenTelefonistin
Vega Halden
Hildegard Kröning
Dagmar Muthardt
Zlatan P. Kascheroff
Ina Henschel
  
Produktionsfirma:Universum-Film AG (UFA) (Berlin) (Herstellungsgruppe Alfred Greven)

Alle Credits

Regie:Viktor Tourjansky
Regie-Assistenz:Eduard von Borsody
Drehbuch:Peter Francke, Walter Supper
hat Vorlage:Bernhard Kellermann (Roman "Die Stadt Anatol")
Kamera:Karl Puth
Kamera-Assistenz:Igor Oberberg
Standfotos:Ernst Kügler, Georg Kügler
Bauten:Otto Hunte, Willy Schiller
Bau-Ausführung:Willy Schiller
Requisite:Otto Krüerke, Paul Schmidt
Maske:Fredy Arnold, Franz Siebert, Arthur Schramm, Robert Stritzke
Kostüme:Arno Richter
Garderobe:Karl August Strack, Fritz Strack, Fritz Strack, Georg Paersch
Schnitt:Eduard von Borsody
Ton:Carl-Erich Kroschke
Choreografie:Jens Keith
Musik:Walter Gronostay
  
Darsteller: 
Gustav FröhlichJacques Gregor
Brigitte HorneyFranziska Maniu
Fritz KampersJaskulski
Rose StradnerSonja Yvolandi
Karl HellmerKellner Xaver
Harry LiedtkeGeneraldirektor Garcia
Aribert WäscherMelonenhändler
Ernst BehmerBetrunkener
Gerhard BienertArbeiter bei Ölbohrungen
Paul BildtArbeiter Stefan
Josef DahmenArbeiter bei Gregor
Marina von DitmarTänzerin Rosa
Olga EnglGroßmutter Yvolandi
Else EhserRosas Mutter
Angelo FerrariStefan
Georg GartzSchneidermeister
Hela GruelMila, Stefans Frau
Arthur GrosseButler bei Großmutter Yvolandi
Maria KöhlerDienstmädchen im Hotel
Philipp ManningFreund der Großmutter Yvolandi
Else RevalFrau des Melonenhändlers
Hilde SessakFranziskas Dienstmädchen
Ernst G. SchiffnerHotelbesitzer Korroscheck
Willi SchurTürkischer Lorenfahrer
Otto StoeckelÖlexperte Ledermann
Theodor ThonyFriseur
Gertrud WolleJaskulskis Schwester
Magdalena SchmidtFrau Kostja
Herbert LindnerTänzer auf der Party
Maria von SokolSonjas Freundin
Louise von KroghGarcias Sekretärin
Valy ArnheimGarcias Fahrer
Max MaxudianSamosh
Peter Busse2. Arbeiter bei Gregor
Willy Fuhrmann3. Arbeiter bei Gregor
Aruth Wartan4. Arbeiter bei Gregor
Michael DistlerBohrmeister Krummberger
Eva-Maria Behmer1. Tänzerin
Eva Maria Rühle2. Tänzerin
Erich DunskusBaumeister im Steinbruch
Elsa Maria KöhlerDienstmädchen im Hotel
Tamara NormenTelefonistin
Vega Halden
Hildegard Kröning
Dagmar Muthardt
Zlatan P. Kascheroff
Ina Henschel
  
Produktionsfirma:Universum-Film AG (UFA) (Berlin) (Herstellungsgruppe Alfred Greven)
Produktionsleitung:Alfred Greven, Hans Toth (Assistenz)
Aufnahmeleitung:Günther Regenberg
Produktions-Assistenz:Hans Tost
Dreharbeiten:05.1936-07.1936:
Erstverleih:Universum-Film Verleih GmbH (Ufa) (Berlin)
Länge:2559 m, 93 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 29.09.1936, B.43501, Jugendverbot / nicht feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 16.10.1936, Berlin, Ufa-Palast am Zoo

Titel

Originaltitel (DE) Stadt Anatol
Weiterer Titel Kampf um das flüssige Gold

Fassungen

Original

Länge:2559 m, 93 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 29.09.1936, B.43501, Jugendverbot / nicht feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 16.10.1936, Berlin, Ufa-Palast am Zoo
 

Prüffassung

Länge:2384 m, 88 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 02.03.1950, 00978, Jugendfrei ab 16 Jahre / nicht feiertagsfrei