Steiner - Das Eiserne Kreuz. 2. Teil

Steiner - Das Eiserne Kreuz. 2. Teil

BR Deutschland 1978/1979, Spielfilm

Inhalt

Feldwebel Steiner wird im Jahr 1944 nach harten Einsätzen an der Ostfront vom befreundeten General Hofmann in den Urlaub nach Paris geschickt. Das Glück währt jedoch nicht lange, dann wird Steiner an die Westfront versetzt. Dort soll er unter dem Kommando seines Intimfeindes Hauptmann Stransky ein französisches Dorf gegen die in der Normandie gelandeten Alliierten halten. Bei einem Besuch Hofmanns im Dorf eröffnet dieser dem Feldwebel Steiner, dass er zu den Mitverschwörern zum Attentat auf Hitler gehört. Steiner soll sich dem Umsturzversuch anschließen, den Kontakt zu den Alliierten herstellen und einen Waffenstillstand vereinbaren. Die US-Generäle lehnen die Anfrage jedoch ab, da sie einen Hinterhalt vermuten. Als das Attentat missglückt, wird Hofmann der Verschwörung überführt und erschießt sich daraufhin selbst. Steiner, der des Krieges müde geworden ist, sabotiert zuerst die Abwehranlagen des Dorfes, tötet danach Stransky und ergibt sich schließlich den Amerikanern.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Andrew V. McLaglen
Drehbuch:Peter Berneis, Tony Williamson, Dagobert Lindlau
Kamera:Tony Imi
Schnitt:Ray Poulton, Herta Taschner, Helga Borsche
Musik:Peter Thomas
  
Darsteller: 
Richard BurtonFeldwebel Steiner
Curd JürgensGeneral Hofman
Robert MitchumColonel Rogers
Helmut GriemHauptmann Stransky
Klaus LöwitschUnteroffizier Krüger
Véronique VendellYvette
Michael ParksSergeant Anderson
Horst JansonLeutnant Berger
Sieghardt RuppGefreiter Rothe
Joachim HansenHauptmann Kirstner
Werner PochathSchütze Keppel
Dieter SchidorSchütze Anselm
Günter MeisnerSS Offizier
Dieter B. GerlachUnteroffizier Klingsmann
Wolfgang BüttnerSchütze Junghans
Bruno DietrichSchütze Nissen
Walter UllrichSchütze Hauser
Sonja JeannineJeanette
Hans-Jürgen SchatzSchulze (ungenannt)
Christoph WaltzSanitäter in der Eröffnungssequenz (ungenannt)
  
Produktionsfirma:Rapid-Film GmbH (München), Palladium Film GmbH & Co. Spielfilmproduktion 2. KG (München)
Produzent:Wolf C. Hartwig, Hubert Lukowski (Produktionsausführung)

Alle Credits

Regie:Andrew V. McLaglen
Regie-Assistenz:Bert Batt, Stefaan Schieder
Drehbuch:Peter Berneis, Tony Williamson, Dagobert Lindlau
Kamera:Tony Imi
Kamera-Assistenz:Tony White, Christopher Howard
Bauten:Gerhard Janda
Bau-Ausführung:Thomas Riccabona, Siegbert Zivny
Kostüme:Joseph Satzinger
Schnitt:Ray Poulton, Herta Taschner, Helga Borsche
Schnitt-Assistenz:Graham Ferrow
Ton:Fred Kohn
Mischung:David Hildyard
Stunts:Franz Prigl
Musik:Peter Thomas
  
Darsteller: 
Richard BurtonFeldwebel Steiner
Curd JürgensGeneral Hofman
Robert MitchumColonel Rogers
Helmut GriemHauptmann Stransky
Klaus LöwitschUnteroffizier Krüger
Véronique VendellYvette
Michael ParksSergeant Anderson
Horst JansonLeutnant Berger
Sieghardt RuppGefreiter Rothe
Joachim HansenHauptmann Kirstner
Werner PochathSchütze Keppel
Dieter SchidorSchütze Anselm
Günter MeisnerSS Offizier
Dieter B. GerlachUnteroffizier Klingsmann
Wolfgang BüttnerSchütze Junghans
Bruno DietrichSchütze Nissen
Walter UllrichSchütze Hauser
Sonja JeannineJeanette
Hans-Jürgen SchatzSchulze (ungenannt)
Christoph WaltzSanitäter in der Eröffnungssequenz (ungenannt)
  
Produktionsfirma:Rapid-Film GmbH (München), Palladium Film GmbH & Co. Spielfilmproduktion 2. KG (München)
Produzent:Wolf C. Hartwig, Hubert Lukowski (Produktionsausführung)
Herstellungsleitung:Ludwig Spitaler
Produktionsleitung:Klaus Keil, Herbert Maris
Aufnahmeleitung:Günter Hoffmann, Dieter Limbek
Dreharbeiten:1978: Truppenübungsplatz Döllersheim bei Allentsteig, Wels, stillgelegter Schlachthof St. Marx (Wien), Hainfeld/Niederösterreich, Insel Eiswerder (Berlin), Hotel Esplanade am Potsdamer Platz (Berlin), Düppeler Forst (Berlin)
Länge:3034 m, 111 min
Format:35mm
Bild/Ton:Eastmancolor, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 19.02.1979, 50527, ab 16 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 01.03.1979, Darmstadt, Helia 1;
Uraufführung (DE): 01.03.1979, Mainz, Residenz-Theater;
Uraufführung (DE): 01.03.1979, Wiesbaden, Arkaden

Titel

Originaltitel (DE) Steiner - Das Eiserne Kreuz 2. Teil

Fassungen

Original

Länge:3034 m, 111 min
Format:35mm
Bild/Ton:Eastmancolor, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 19.02.1979, 50527, ab 16 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 01.03.1979, Darmstadt, Helia 1;
Uraufführung (DE): 01.03.1979, Mainz, Residenz-Theater;
Uraufführung (DE): 01.03.1979, Wiesbaden, Arkaden