Stilleben

Stilleben

Deutschland / Frankreich / Belgien / Österreich 1997, Spielfilm

Inhalt

"Stillleben" dokumentiert in einzelnen Sequenzen die penible Arbeit dreier Werbefotografen in ihren Studios in den USA, Deutschland und Frankreich und kontrastiert sie mit vier essayistischen Abhandlungen über klassische niederländisch-flämische Stillleben-Malerei aus dem 17. Jahrhundert sowie verschiedenen Beispielen aus europäischen Museen.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Harun Farocki
Drehbuch:Harun Farocki
Kamera:Ingo Kratisch
Schnitt:Irina Hoppe, Harun Farocki, Jan Ralske
Ton:Ludger Blanke, Jason Lopez, Hugues Peyret
Recherche:Ludger Blanke
Sprecher:Hanns Zischler
Produktionsfirma:Harun Farocki Filmproduktion (Berlin), 3sat (Mainz), Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF) (Mainz), Movimento Production (Paris), Radio Télévision Belge Francophone (RTBF) (Brüssel), Österreichischer Rundfunk (ORF) (Wien)
Produzent:Harun Farocki, Pierre Hanau, Christian Baute
Länge:58 min
Format:BetaCam SP (?)
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Aufführung:Aufführung (DE): 15.08.1997, Kassel, Documenta;
Erstsendung (DE): 17.08.1997, 3sat;
TV-Erstsendung (DE): 18.02.2007, Arte

Titel

Originaltitel (FR) Nature morte
Originaltitel (DE) Stilleben

Fassungen

Original

Länge:58 min
Format:BetaCam SP (?)
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Aufführung:Aufführung (DE): 15.08.1997, Kassel, Documenta;
Erstsendung (DE): 17.08.1997, 3sat;
TV-Erstsendung (DE): 18.02.2007, Arte