Stilles Land

Stilles Land

Deutschland 1991/1992, Spielfilm

Inhalt

Andreas Dresens Debut spielt in den bewegten Herbsttagen des Jahres 1989. Während sich die politischen Ereignisse der Wendezeit überschlagen, herrscht in der Provinz noch Stille, so auch an einem Kleinstadttheater. Der junge Regisseur Kai soll dort zum ersten Mal inszenieren – ausgerechnet "Warten auf Godot". Sein Enthusiasmus wird durch die vorsichtige Zurückhaltung und die Gleichgültigkeit der Schauspieler gebremst. Er bezieht die Metaphorik des Stückes immer mehr auf die Situation. Ein Ensemblemitglied ist indessen zur ungarischen Botschaft geflohen. Langsam tauen die Akteure auf und verfassen eine gemeinsame Petition an Honecker. Als die Mauer fällt, scheitert ein gemeinsamer Ausflug allerdings an banalen Hindernissen; nur die Assistentin Claudia, in die Kai sich verliebt hat, macht sich gegen seinen Willen alleine auf den Weg. Sie kehrt mit einem Hamburger Schauspieler zurück, der gleichsam als Karikatur eines Westlers dem Theater kluge Marketing-Ratschläge unterbreitet.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Andreas Dresen
Künstlerische Oberleitung:Günter Reisch (Künstlerische Mitarbeit)
Regie-Assistenz:Marlies Butzlaff
Script:Heidrun Haensch
Drehbuch:Laila Stieler, Andreas Dresen
hat Vorlage:Samuel Beckett (Zitate des Theaterstücks "Warten auf Godot")
Kamera:Andreas Höfer
Kamera-Assistenz:Jan Erler, Thomas Spikermann
Steadicam:Jan Erler, Thomas Spikermann
Standfotos:Thomas Spikermann, Andreas Höfer
Licht:Thomas Liepins
Beleuchter:Simon Schmejkal, Tilman Przyrembel
Bauten:Joachim Otto, Peter Zakrzewski
Bau-Ausführung:Klaus Benecke, Claudia Jaffke
Außenrequisite:Marcus Berndt
Innenrequisite:Peter Glaser
Bühne:Paul Freuer
Maske:Grit Kosse, Uta Spikermann, Franziska Friese
Kostüme:Sabine Greunig
Schnitt:Jörg Hauschild, Rita Reinhardt
Schnitt-Assistenz:Cornelia Endler
Ton-Assistenz:Jörg Hauschild
Mischung:Klaus Hornemann
Beratung:M. M. Schwarz (Produktions-Beratung)
Sonstiges Sonstiges:Helga Wilkerling (Mitarbeit), Bettina Zielke (Mitarbeit)
Musik:Tobias Morgenstern, Rainer Rohloff
  
Darsteller: 
Thorsten MertenKai Finke
Jeannette ArndtClaudia
Kurt BöweIntendant Walz
Petra KellingUschi
Horst WestphalHorst
Katrin MartinTina
Mathias NoackFelix
Asad SchwarzTheo
Hans-Uwe BauerPeter
Burkhard HeylThomas
Roman SilbersteinPförtner
Wolf-Dieter LingkParteisekretär
Ernst MeinckeBusfahrer
Hans-Jochen RöhrigPfarrer
Jürgen BierfreundRequisiteur
Heinz Herbert LyschikBühnenbildner
Wolfgang BordelKantinenwirt
Yvonne Hornack1. Elevin
Astrid Nickel2. Elevin
Alexander Schubert1. Eleve
Ralf Brandt2. Eleve
Lothar Runkel1. Polizist
Andreas Hagedorn2. Polizist
Gerhard SchönerstedtSchauspieler
Frank ReuterGastwirt
Dieter Knust
  
Produktionsfirma:Hochschule für Film und Fernsehen »Konrad Wolf« (Potsdam-Babelsberg), Max Film Wolfgang Pfeiffer Filmproduktion (Berlin), Mitteldeutscher Rundfunk (MDR) (Leipzig), Südwestfunk (SWF) (Baden-Baden)
Produzent:Wolfgang Pfeiffer
Redaktion:Karl-Heinz Staamann, Christian Granderath
Produktionsleitung:Uwe Kraft
Aufnahmeleitung:Werner Teichmann
Geschäftsführung:Katharina Beck
Dreharbeiten:25.11.1991-26.01.1992: Anklam (Mecklenburg-Vorpommern)
Erstverleih:Ex Picturis Filmverleih (Berlin)
Länge:2683 m, 98 min
Format:35mm, 1:1,66
Bild/Ton:Eastmancolor, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 15.06.1992, 67976, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 07.05.1992, Schwerin, Filmfest;
Kinostart (DE): 08.10.1992, Berlin;
TV-Erstsendung (DE): 07.12.1992, Südwest 3

Titel

Originaltitel (DE) Stilles Land

Fassungen

Original

Länge:2683 m, 98 min
Format:35mm, 1:1,66
Bild/Ton:Eastmancolor, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 15.06.1992, 67976, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 07.05.1992, Schwerin, Filmfest;
Kinostart (DE): 08.10.1992, Berlin;
TV-Erstsendung (DE): 07.12.1992, Südwest 3
 

Auszeichnungen

1992
Deutscher Kritikerpreis
Hessischer Filmpreis