Störtebeker

Störtebeker

Deutschland 2005/2006, TV-Spielfilm

Inhalt

Fernsehfilm in zwei Teilen:

Teil 1 - Nachdem er als Kind mitansehen musste, wie seine Eltern ermordet wurden, hat Klaus Störtebeker nur noch ein Ziel vor Augen: die Täter zu finden und zur Verantwortung zu ziehen. Als junger Mann kommt er nach Hamburg, wo er seine Jugendliebe Elisabeth wiedertrifft, die jedoch mit dem reichen Patrizier Simon von Wallenrod verlobt ist. Als Störtebeker und sein Bruder Jan herausfinden, dass Simons Familie etwas mit dem Tod ihrer Eltern zu tun haben muss, spitzt sich die Situation zu: nach dem Tod seines Vaters will der intrigante Simon seinen Widersacher Störtebeker aus dem Weg räumen. Doch Störtebeker kapert ein Handelsschiff, wird zum Piraten und macht mit seiner Bande fortan die Nordmeere unsicher.

Teil 2 - Seit seiner Flucht auf die See macht der Pirat Klaus Störtebeker mit seinen Männern die Nordmeere unsicher. Seine große Liebe Elisabeth befindet sich derweil noch immer in Gefangenschaft der dänischen Krone. Schließlich heckt der Hass erfüllte Simon von Wallenrod, mittlerweile zum Bürgermeister von Hamburg aufgestiegen, einen Plan aus, um sowohl seine Verlobte Elisabeth zu befreien, als auch seinen Erzfeind Störtebeker zur Strecke zu bringen. Zu diesem Zweck reist er nach Kopenhagen, um mit Königin Margarete, die die Piraten schützt, einen Pakt auszuhandeln. Aber auch Störtebeker ist unterwegs nach Dänemark...

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Miguel Alexandre
Drehbuch:Walter Kärger
Kamera:Peter Indergand
Schnitt:Andreas Herzog
Musik:Dominic Roth
  
Darsteller: 
Ken DukenKlaus Störtebeker
Claire KeimElisabeth Preen
Stephan LucaSimon von Wallenrod
Frank GieringJan Broderson
Timo DierkesBruder Wighold
Jochen NickelGoedeke Michels
Antonio WannekErik
Gudrun LandgrebeKönigin Margarete von Dänemark
Gottfried JohnKonrad von Wallenrod
Pepa LópezMaria
Rolf KaniesMartin Degenhard
Marisa BachSigrid
Darius MeškauskasDänischer Kanzler
Mykolas DorofejusHandelsschiffskapitän
Irmantas JankaitisPriester
Heinz SchubertAbt
Lina BudzeikaiteMutter Störtebeker
Gediminas StorpistisVater Störtebeker
Miguel Herz-KestranekHermann Preen
  
Produktionsfirma:Bavaria Film GmbH (München-Geiselgasteig)
Produzent:Thilo Kleine

Alle Credits

Regie:Miguel Alexandre
Regie-Assistenz:Agne Januskyte, Jannis Skalieris, Andrius Brazas
Script:Nancy Rivas
Drehbuch:Walter Kärger
Adaption:Miguel Alexandre
Kamera:Peter Indergand
Kamera-Assistenz:Andreas Birkle
Steadicam:Markus Pohlus
Optische Spezialeffekte:Fritz Stoiber
Licht:Jürgen Bauer
Ausstattung:Petra Heim (Szenenbild), Mathias Heinze (Szenenbild)
Requisite:Rimantas Gailius, Waltraud Thalmeier
Maske:Gregor Eckstein, Elke Lebender
Kostüme:Daiva Petrulytė
Schnitt:Andreas Herzog
Ton-Design:Michael Stecher
Ton:Karsten Ullrich
Ton-Assistenz:Vytautas Zekonis
Mischung:Michael Stecher
Spezialeffekte:Heinz Ludwig, Adolf Wojtinek, Edvinas Urbonas
Stunt-Koordination:Martin Hub
Casting:Elke Vogt
Musik:Dominic Roth
  
Darsteller: 
Ken DukenKlaus Störtebeker
Claire KeimElisabeth Preen
Stephan LucaSimon von Wallenrod
Frank GieringJan Broderson
Timo DierkesBruder Wighold
Jochen NickelGoedeke Michels
Antonio WannekErik
Gudrun LandgrebeKönigin Margarete von Dänemark
Gottfried JohnKonrad von Wallenrod
Pepa LópezMaria
Rolf KaniesMartin Degenhard
Marisa BachSigrid
Darius MeškauskasDänischer Kanzler
Mykolas DorofejusHandelsschiffskapitän
Irmantas JankaitisPriester
Heinz SchubertAbt
Lina BudzeikaiteMutter Störtebeker
Gediminas StorpistisVater Störtebeker
Miguel Herz-KestranekHermann Preen
  
Produktionsfirma:Bavaria Film GmbH (München-Geiselgasteig)
in Co-Produktion mit:Westdeutscher Rundfunk (WDR) (Köln), Bayerischer Rundfunk (BR) (München), Südwestrundfunk (SWR) (Stuttgart), Norddeutscher Rundfunk (NDR) (Hamburg), Mitteldeutscher Rundfunk (MDR) (Leipzig)
in Zusammenarbeit mit:Österreichischer Rundfunk (ORF) (Wien), Televisión Española S.A. (TVE) (Madrid), UAB Baltic Film Film Group (Vilnius), T.F.1 Films Production (Paris), Baltijos TV (Vilnius), RTL Klub Ungarn (Budapest), TV Markiza (), Nova TV (Sofia), Česká produkčni 2000 ()
im Auftrag von:ARD Degeto Film (Frankfurt am Main)
Produzent:Thilo Kleine
Co-Produzent:Robertas Urbonas, Julia Steinweg, Joan Antoni González, Tom Roca
Redaktion:Katja Kirchen, Wolf-Dietrich Brücker, Jörn Klamroth (ungenannt)
Ausführender Produzent:Stephan Bechtle
Herstellungsleitung:Jan S. Kaiser, Herbert Häußler
Produktionsleitung:Jochen Ludwig
Aufnahmeleitung:Michael Stritzel
Post-Production:Friedrich Renhart
Dreharbeiten:03.05.2005-27.07.2005: Litauen: Kaunas, Klaipeda, Schloß Trakai, Kurische Nehrung
DVD-Erstanbieter:EuroVideo Bildprogramm GmbH (Ismaning)
Filmförderung:FilmFernsehFonds Bayern GmbH (FFFB) (München), Media Programm der EU (Brüssel)
Länge:178 min
Format:16:9
Bild/Ton:Farbe, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 10.03.2006, 105528/105529, ab 6 Jahre
Aufführung:Uraufführung: 15.04.2006, ARD [1. Teil];
Uraufführung: 16.04.2006, ARD [2. Teil]

Titel

Originaltitel (DE) Störtebeker

Fassungen

Original

Länge:178 min
Format:16:9
Bild/Ton:Farbe, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 10.03.2006, 105528/105529, ab 6 Jahre
Aufführung:Uraufführung: 15.04.2006, ARD [1. Teil];
Uraufführung: 16.04.2006, ARD [2. Teil]
 

Übersicht

Literatur

KOBV-Suche