Straight Shooter

Straight Shooter

Deutschland 1998/1999, Spielfilm

Inhalt

Der ehemalige Fremdenlegionär und ausgebildete Scharfschütze Volker Bretz erpresst das deutsche Innenministerium mit täglichen Morden. Er fordert die sofortige Abschaltung des Kernreaktors "Atar II", den er für den Krebstod seiner kleinen Tochter und den anschließenden Selbstmord seiner Frau verantwortlich macht. Die CIA verpflichtet seinen einstigen Ausbilder Frank Hector, die Behörden gegen Bretz zu unterstützen. Der zynische Amerikaner spottet über den ineffizienten deutschen Polizeiapparat und tritt mit Bretz in Dialog, um die immer radikaleren Aktionen seines Schülers vorauszusehen.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Thomas Bohn
Drehbuch:Thomas Bohn
Kamera:Peter von Haller, Claus-Peter Hildenbrand (2. Stab)
Schnitt:Norbert Herzner
Musik:Ulrich Reuter
  
Darsteller: 
Dennis HopperFrank Hector
Heino FerchVolker Bretz alias Straight Shooter
Katja FlintOberstaatsanwältin Regina Toelle
Hannelore HogerInnenministerin Lena Hoelldobler
Ulrich MüheStaatssekretär Markus Paufler
Jürgen SchornagelKriminalrat Andreas Berndt
Bernhard BettermannKriminalhauptkommissar Ingolf Pasternak
Maximilian BeckmannPatrick Toelle
Bianca BradFrau Bretz
Georg BlumreiterBösken
Klaus CziczekJonathan Gettman
Walter GontermannOltiz
Holger von HartliebAssistent von Dr. Wiegräfe
Stefan HunsteinTom-Tom
Nadine KlanteFrau in Cafeteria
Nicole LéonSanna, Hectors Freundin
Stefanie LudwigJournalistin bei Pressekonferenz
Georg von ManikowskyPförtner
Necdet MantarVogelsang
Olaf MierauDr. Evertsmann
Peter PattenWachhabender
Julia Kristin PittaschMelanie Bretz
Frank RöthAlfons Voigt
Benny SchnierTV-Reporter
Jochen SenfProf. Dr. Wildfried Remmers
Ulrich TrimpoPage
Errol Trotman-HarewoodPeter Landis
Rolf VoglerPortier
Udo WeinbergerDr. Wiegräfe
Martin ZieglmeierHenkelmann
  
Produktionsfirma:Perathon Film und Fernseh GmbH (Grünwald), Senator Film Produktion GmbH (Berlin), RTL Television GmbH (Köln)
Produzent:Joseph Vilsmaier, Hanno Huth

Alle Credits

Regie:Thomas Bohn
Regie-Assistenz:Julia Seitz, Henrike Wöbking (2. Stab)
Script:Christiane Kusch, Annie Grossmann (2. Stab)
Drehbuch:Thomas Bohn
Kamera:Peter von Haller, Claus-Peter Hildenbrand (2. Stab)
Kameraführung:Georg Fick (2. Stab)
Kamera-Assistenz:Xaver Kringer, Toni Mayer (2. Stab)
Steadicam:Michael Bartlett
Optische Spezialeffekte:Thomas Zauner, Alfred Geiger (3D-Animation), Jan Krupp (3D-Animation), Christian Pokorny (3D-Animation)
Standfotos:Jürgen Olczyk
Licht:Jochen Kratzheller, Roger Altmann (2. Stab), Michael Becker (2. Stab)
Beleuchter:Niels Maier
Dolly:Christoph Schulz
Ausstattung:Matthias Kammermeier, Barbara Becker
Requisite:Marcus Haendgen, Danilo Bürger (2. Stab), Matthias Haeb (2. Stab), Klaus Osterwind (2. Stab)
Innenrequisite:Ulrike Gojowczyk, Stefanie Fürst (Assistenz)
Bühne:Jessica Berger (2. Stab), Christian von Spee, Armin Golisano (2. Stab), Michael Weyhers (2. Stab), Ralph Will (2. Stab)
Titel:Johannes Mautner, Rudolf Roemmelt
Maske:Ruth Philipp, Heiner Niehues, Stefan Niehues
Kostüme:Hella Toersiep, Elisabeth Schelte (Assistenz), Karin Breul (2. Stab)
Schnitt:Norbert Herzner
Schnitt-Assistenz:Marco Pav D'Auria
Ton-Schnitt:Lisa Geffken-Reinhard (Dialoge)
Ton-Design:Michael Kranz, Olaf Mierau
Ton:Wolfgang Wirtz
Ton-Assistenz:Hadon Install, Günter Schönbein
Geräusche:Joern Poetzl
Mischung:Michael Kranz
Ton Sonstiges:Hubert Henle (Dolby-Beratung), Klaus Lesoine (Ton-Effekte)
Beratung:Chris Schwotzer (Militärische Beratung)
Spezialeffekte:Heinz Ludwig
Stunt-Koordination:Hermann Joha, Matthias Haeb, Roland Leyer, Klaus Osterwind, Mac Steinmeier
Stunts:Thomas Hache, Peter Bartels, Michael Bittinger, Roland Künzel, Salvatore Pascale, Giacomo Strasser, Jürgen Klein, Jochen Römer, Marc Sieger, Torsten Jerabek, Siegfried Polap, Andreas Seifert, Matthias Werner, Erhard Brem, Jürgen Sücker, Andreas Tügel
Musik:Ulrich Reuter
Musik-Bearbeitung:Karin Gatzke
Dirigent:Andreas Kirnberger, Allan Wilson
Arrangement:Karin Gatzke (Musik-Koordination)
  
Darsteller: 
Dennis HopperFrank Hector
Heino FerchVolker Bretz alias Straight Shooter
Katja FlintOberstaatsanwältin Regina Toelle
Hannelore HogerInnenministerin Lena Hoelldobler
Ulrich MüheStaatssekretär Markus Paufler
Jürgen SchornagelKriminalrat Andreas Berndt
Bernhard BettermannKriminalhauptkommissar Ingolf Pasternak
Maximilian BeckmannPatrick Toelle
Bianca BradFrau Bretz
Georg BlumreiterBösken
Klaus CziczekJonathan Gettman
Walter GontermannOltiz
Holger von HartliebAssistent von Dr. Wiegräfe
Stefan HunsteinTom-Tom
Nadine KlanteFrau in Cafeteria
Nicole LéonSanna, Hectors Freundin
Stefanie LudwigJournalistin bei Pressekonferenz
Georg von ManikowskyPförtner
Necdet MantarVogelsang
Olaf MierauDr. Evertsmann
Peter PattenWachhabender
Julia Kristin PittaschMelanie Bretz
Frank RöthAlfons Voigt
Benny SchnierTV-Reporter
Jochen SenfProf. Dr. Wildfried Remmers
Ulrich TrimpoPage
Errol Trotman-HarewoodPeter Landis
Rolf VoglerPortier
Udo WeinbergerDr. Wiegräfe
Martin ZieglmeierHenkelmann
  
Produktionsfirma:Perathon Film und Fernseh GmbH (Grünwald), Senator Film Produktion GmbH (Berlin), RTL Television GmbH (Köln)
Produzent:Joseph Vilsmaier, Hanno Huth
Herstellungsleitung:Henning Rothkopf, Gerhard von Halem
Produktionsleitung:Ralf Zimmermann
Aufnahmeleitung:Lutz Haase, Dirk Piepenbring, Hans Peter Abts, Mike Clark, Derek Harrington (London), Winfried Hennig (2. Stab)
Produktions-Assistenz:Kathrin Hoffmann
Dreharbeiten:24.09.1998-20.11.1998: Köln, Düsseldorf, Duisburg, London
Erstverleih:Senator Film Verleih GmbH (Berlin)
Filmförderung:Filmförderungsanstalt (FFA) (Berlin), Film- und Medien Stiftung NRW (Düsseldorf), FilmFernsehFonds Bayern GmbH (FFFB) (München)
Länge:86 min
Format:35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Eastmancolor, Dolby Stereo Digital
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 13.04.1999, 81741 [2. FSK-Prüfung];
FSK-Prüfung (DE): 17.03.1999, 81741, ab 12 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Aufführung (DE): 15.04.1999

Titel

Originaltitel (DE) Straight Shooter

Fassungen

Original

Länge:86 min
Format:35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Eastmancolor, Dolby Stereo Digital
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 13.04.1999, 81741 [2. FSK-Prüfung];
FSK-Prüfung (DE): 17.03.1999, 81741, ab 12 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Aufführung (DE): 15.04.1999
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (5)

Materialien

Literatur

KOBV-Suche