Stufe 3

Stufe 3

Deutschland 2012/2013, Kurz-Spielfilm

Inhalt

Eigentlich will Maik nur schnell seine Sozialstunden in der Behinderten-Wohngruppe absitzen. Aber das ist gar nicht so einfach. Die Pädagogen bestehen auf ihrem selbst entwickelten Drei-Stufen Integrations-Programm, und auch die Bewohner setzen Maik zu: Während er mit Norberts offener Ablehnung noch gut leben kann, macht ihm die intensive Zuneigung von Emil zu schaffen. Schon bald ist Maik sich nicht mehr sicher, wer hier eigentlich betreut werden sollte: er selbst, die Behinderten oder vielleicht doch die Pädagogen?

Quelle: Filmfestival Max Ophüls Preis 2013

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Nathan Nill
Drehbuch:Lena Krumkamp
Kamera:Peter Drittenpreis
Kamera-Assistenz:Jan Philipp Grelich, Oliver Menebröcker
Farbkorrektur:Vera Mewing
Licht:Jan Gerlach
Beleuchter:Michael Lewandowski, Andreas M. Klein
Kamera-Bühne:Tobias Bergunde, Emanuel Aubry
Szenenbild:Lorena Diaz Stephens
Innenrequisite:Maira Bieler
Maske:Teresa König
Kostüme:Ognjen Jeftic
Schnitt:Jan Ruschke
Ton-Design:Simone Weber
Ton:Ramon Leon
Geräusche:Martin Langenbach
Mischung:Stephan Konken
Stunt-Koordination:Dori Horvath
Casting:Marion Haack
Musik:Philipp Feit, Ralf Lippmann, Roman Rossbach
  
Darsteller: 
Rick OkonMaik
Heiko PinkowskiNorbert
Katinka AubergerKerstin
David BaalckeClemens
David BredinMichael
Ole SchlosshauerRalf
Christine KutscheraDoris
Oliver SauerKlaus
Wieland SchönfelderEmil
  
Produktionsfirma:Hamburg Media School (Hamburg)
Producer:Kim Pätzmann
Aufnahmeleitung:Thomas Feith
Dreharbeiten:: Hamburg, Fehmarn, Seevetal
Filmförderung:Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein GmbH (FFHSH) (Hamburg)
Länge:26 min
Format:35mm, 1:2,35
Bild/Ton:Farbe, Dolby SRD
Aufführung:Uraufführung (DE): 23.01.2013, Saarbrücken, Max Ophüls Preis - Wettbewerb

Titel

Originaltitel (DE) Stufe 3
Schreibvariante (DE) Stufe Drei

Fassungen

Original

Länge:26 min
Format:35mm, 1:2,35
Bild/Ton:Farbe, Dolby SRD
Aufführung:Uraufführung (DE): 23.01.2013, Saarbrücken, Max Ophüls Preis - Wettbewerb
 

Auszeichnungen

Filmfest Dresden 2014
Goldener Reiter, Publikumspreis
 
Max Ophüls Preis 2013
Publikumspreis, Mittellanger Film