Suse, liebe Suse

Suse, liebe Suse

DDR 1974/1975, Spielfilm

Inhalt

Wegen Republikflucht sitzt Manne in Haft. Er hat seine Frau Suse sitzen gelassen, die als Findelkind aufgewachsen ist und sowieso Zeit ihres Lebens gezwungen war, für sich allein zu sorgen. Nun kümmert sie sich allein um die Erziehung des gemeinsamen Kindes und arbeitet auf einer Großbaustelle als Dumperfahrerin. Dort fesselt der sowjetische Ingenieur Boris ihre Aufmerksamkeit, scheint aber ihre Gefühle nicht zu erwidern. Erst auf dem Faschingsball kommen sich die beiden näher, und sie schöpft Hoffnung. Als Manne, aus der Haft entlassen, zu Suse und dem Kind zurückkehren will, weist sie ihn zurück und bricht zu einem Studienaufenthalt in die Sowjetunion auf. Sie ist sich sicher, ihren Weg ohne ihn gehen zu müssen. Doch ob ihre Gefühle für Boris eine Chance haben, will sie nun herausfinden.
Die Ausstattung dieser Filmseite wurde durch die DEFA-Stiftung gefördert.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Horst Seemann
Regie-Assistenz:Peter Bohnenstengel
Drehbuch:Horst Seemann
Szenarium:Horst Seemann, Claus Küchenmeister (Mitarbeit)
Dramaturgie:Brigitte Gotthardt
Kamera:Jürgen Brauer
Kamera-Assistenz:Peter Bernhardt, Norbert Kuhröber
Bauten:Hans Poppe
Bau-Ausführung:Norbert Günther
Maske:Otto Banse
Kostüme:Helga Scherff
Schnitt:Erika Lehmphul
Ton:Paul Leben, Werner Dibowski, Gerhard Ribbeck
Musik:Ullrich Swillms, Henning Protzmann
Musik-Ausführung:Manfred Beyer
  
Darsteller: 
Traudl KulikowskySuse
Jaecki SchwarzManne
Boris SaidenbergBoris
Gerhard BienertHerms
Dieter MontagSol-dat
Leon NiemczykParteisekretär
Heike WagenerSuses Kind
Lew DurowSemjon
Willi SchradeEddi
Günter WolfWolf
Manfred ZetzscheClubhausleiter
Erich BrauerKollege Hein
Fred DelmareMann vom Betriebschutz
Irina KiricenkoSemjons Frau
Angela VoroninaDeutsche Dolmetscherin
Irina MatjuškaSowjetische Dolmetscherin
Joachim HoyerAufseher im Gefängnis
Günter ElsholzBeamter im Gefängnis
Peter BohnenstengelDeutscher Ingenieur
Edmar SoszdorfÄlterer Mann
Hella KröcherÄltere Frau
Victor KenneWerkdirektor
Sina FiedlerSeine Frau
Bodo KrämerPirat
Helga RückerZigeunerin
Karin BeewenBlondine
Astrid GeppertMini-Mädchen
Veronika FischerSängerin
Rose BeckerGast
Roland KuchenbuchGast
Anne-Else PaetzoldGast
Katarina TomaschewskyGast
Manuela MarxGast
Horst PapkeGast
Hannes StelzerGast
Gabriele KutscheraGast
Hannelore AppeGast
Evelyn NotzGast
Christel KlünderGast
Annemarie WollmannGast
Wolfgang HaaseKellner
Werner MeyerKellner
Regina KablitzBardame
  
Produktionsfirma:DEFA-Studio für Spielfilme (Potsdam-Babelsberg) (Künstlerische Arbeitsgruppe "Babelsberg")
Produktionsleitung:Dieter Dormeier
Aufnahmeleitung:Klaus Preissel
Erstverleih:Progress Film-Verleih (Berlin/DDR)
Länge:2349 m, 86 min
Format:35mm, 1:1,66
Bild/Ton:Orwocolor, Ton
Aufführung:Uraufführung (DD): 27.02.1975, Berlin, Kosmos

Titel

Originaltitel (DD) Suse, liebe Suse

Fassungen

Original

Länge:2349 m, 86 min
Format:35mm, 1:1,66
Bild/Ton:Orwocolor, Ton
Aufführung:Uraufführung (DD): 27.02.1975, Berlin, Kosmos