Tal der Ahnungslosen

Tal der Ahnungslosen

Deutschland 2003, TV-Spielfilm

Inhalt

Kurz vor ihrem 40. Geburtstag wird die Polizeikommissarin Eva Meyer von Frankfurt am Main in ihre Geburtsstadt Dresden versetzt. Seit 22 Jahren ist die Afro-Deutsche, die ihre Eltern nie kennen lernte und in Kinder- und Jugendheimen aufwuchs, nicht mehr hier gewesen. Sie beschließt, ihre "Heimkehr" zu nutzen, um endlich dem Geheimnis ihrer Herkunft auf die Spur zu kommen. Aus Stasi-Unterlagen erfährt sie schließlich, wer ihre Eltern sind und weshalb sie als Baby in ein Heim abgeschoben wurde. Doch als sie ihre Mutter mit der verdrängten Vergangenheit konfrontiert, löst dies eine fatale Kettenreaktion aus.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Branwen Okpako
Regie-Assistenz:Christina Schachtschabel
Drehbuch:Branwen Okpako
Kamera:Andreas Höfer
Ausstattung:Dunja Osiander
Kostüme:Marion Bergmann
Schnitt:Monika Schindler
Ton-Schnitt:Dominic Kell, Sabrina Naumann (Dialoge)
Ton:Andreas Mücke-Niesytka
Musik:Matthias Arfmann, Milan East
  
Darsteller: 
Nisma CherratEva Meyer
Angelica DomröseHelga Einzig
Kirsten BlockMaria Einzig
Florian PanznerEugen Löwenherz
Günter KurzeHans Einzig
Johannes BrandrupHans, jung
Jonathan KinslerSchäfer
Marianne LindenHelga, jung
Jean Claude MawilaSchäfer, jung
  
Produktionsfirma:TeamWorxX Television & Film GmbH (Berlin / Potsdam / München / Ludwigsburg)
in Co-Produktion mit:Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF) (Mainz)
Produzent:Joachim Kosack
Redaktion:Jörg Schneider
Executive Producer:Joachim Kosack
Producer:Jon Handschin
Produktionsleitung:Mathias Schwerbrock
Länge:85 min
Format:35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby Digital
Aufführung:Uraufführung (CA): 09.09.2003, Toronto, Filmfestival;
Deutsche Erstaufführung (DE): 14.02.2004, Berlin, IFF - German Films

Titel

Originaltitel (DE) Tal der Ahnungslosen

Fassungen

Original

Länge:85 min
Format:35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby Digital
Aufführung:Uraufführung (CA): 09.09.2003, Toronto, Filmfestival;
Deutsche Erstaufführung (DE): 14.02.2004, Berlin, IFF - German Films
 

Übersicht

Literatur

KOBV-Suche