The Wild Blue Yonder

The Wild Blue Yonder

Deutschland / Großbritannien / Frankreich 2005, Spielfilm

Inhalt

Werner Herzogs schwarzhumorige Pseudodokumentation erzählt von einem Außerirdischen, der aus seiner erkalteten Welt in der Andromeda-Galaxie geflohen ist, und nun im Zuge eines gigantischen Exodus auf der Erde landet. Nach einem misslungenen Versuch, eine Stadt für seine Spezies zu bauen, bekommt er einen Job bei der CIA. Für den Geheimdienst soll er die Originalaufnahmen des legendären "Roswell-Zwischenfalls" begutachten. Zur gleichen Zeit bereitet die Menschheit eine Notmission ins All vor – angesichts drohender Klimakatastrophen will man einen bewohnbaren Planeten finden.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Werner Herzog
Drehbuch:Werner Herzog
Kamera:Tanja Koop, Henry Kaiser, Klaus Scheurich, Jorge Vignati (2. Stab)
Kamera-Assistenz:Raul Gonzales Perrigo (2. Stab)
2. Kamera:Jorge Vignati
Licht:Estuardo Agreda (2. Stab)
Schnitt:Christophe Nadeau, Joe Bini
Schnitt-Assistenz:Maya Hawke (Online)
Ton:Joe Crabb, Eric Spitzer (zusätzlich), Ruiz Gutierrez (2. Stab)
Mischung:Eric Lesachet
Recherche:Herbert Golder
Musik:Ernst Reijseger
Musik-Ausführung:Ernst Reijseger (Cello)
Gesang:Mola Sylla
  
Darsteller: 
Brad DourifAlien
  
Mitwirkung:Capt. Donald Williams (Komandant), Dr. Ellen Baker (Ärztin), Franklin Chang-Diaz (Plasma-Physiker), Shannon Lucid (Bio-Chemikerin), Michael McCulley (Pilot), Roger Diehl (1. Mathematiker), Ted Sweetser (2. Mathematiker), Martin Lo (3. Mathematiker)
Produktionsfirma:Werner Herzog Filmproduktion (München)
in Co-Produktion mit:West Park Pictures Ltd. (London), Tetra Media (Boulogne)
im Auftrag von:British Broadcasting Corporation (BBC) (London), France 2 (Paris)
Produzent:André Singer
Redaktion:Pat Footer, Isabelle Lemonnier
Executive Producer:Lucki Stipetić, Christine Le Goff, Nicholas Fraser, Yves Jeanneau, Jean-François Boyer
Produktionsleitung:Irma Strehle
Erstverleih:BFILM Verleih (Berlin)
Späterer Verleih:EYZ Media (Berlin)
Länge:81 min
Format:16mm + DV - überspielt auf 35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe + s/w, Dolby DTS
Aufführung:Uraufführung (IT): 04.09.2005, Venedig, IFF - Horizonte;
Erstaufführung (DE): 29.10.2005, Hof, Internationale Filmtage;
Kinostart (DE): 01.11.2007

Titel

Originaltitel (DE GB) The Wild Blue Yonder
Arbeitstitel Wake For Galileo

Fassungen

Original

Länge:81 min
Format:16mm + DV - überspielt auf 35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe + s/w, Dolby DTS
Aufführung:Uraufführung (IT): 04.09.2005, Venedig, IFF - Horizonte;
Erstaufführung (DE): 29.10.2005, Hof, Internationale Filmtage;
Kinostart (DE): 01.11.2007
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (3)

Literatur

KOBV-Suche