Tinko

Tinko

DDR 1956/1957, Spielfilm

Inhalt

Verfilmung des gleichnamigen Jugendbuchs von Erwin Strittmatter: der Junge Tinko erlebt im ländlichen Brandenburg der Nachkriegszeit die Ereignisse um die Rückkehr eines "Heimkehrers", nämlich seines Vaters Ernst. Zugleich wird er Zeuge der gesellschaftlichen Konflikte im Zuge des "Kollektivierung" genannten Zusammenschlusses landwirtschaftlicher Betriebe zu genossenschaftlichen oder staatlichen Betrieben in Ostdeutschland. Dies sorgt in der Familie für schwere Konflikte, denn während Tinkos Vater die Kollektivierung befürwortet, lehnt der Großvater des Jungen diese ab – er will seinen Hof eines Tages seinem Enkel vermachen.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Herbert Ballmann
Drehbuch:Herbert Ballmann
Szenarium:Eva Strittmatter, Erwin Strittmatter
hat Vorlage:Erwin Strittmatter (Roman)
Dramaturgie:Walter Schmitt
Kamera:Erwin Anders
Standfotos:Waltraud Pathenheimer
Bauten:Karl Schneider
Kostüme:Rosemarie Wandelt
Schnitt:Christa Wernicke
Musik:Joachim Werzlau
  
Darsteller: 
Josef SieberKraske
Lisa WehnKraskin
Günther SimonErnst Kraske
Eva KrasnodebskaFrau Clary
Max ReichhoffTinko
Paul R. HenkerKimpel
Hans-Peter MinettiLehrer Kern
Helke PöhlerStephanie
Hans Peter WolfMurmelauge
Hans Hardt-HardtloffPaule Wunsch
Herbert KuhlmannKimpel-Fritz
Friedrich RichterLandarzt
Herbert RüdigerAltknecht
Wolfgang DabelGroßer Schuricht
C. H. HendrichBürgermeister
Johannes MausLKW-Fahrer
  
Produktionsfirma:DEFA-Studio für Spielfilme (Potsdam-Babelsberg)
Produktionsleitung:Hans-Joachim Schoeppe
Erstverleih:Progress Film-Verleih (Berlin/DDR)
Länge:2477 m, 91 min
Format:35mm, 1:1,33
Bild/Ton:s/w, Ton
Aufführung:Uraufführung (DD): 29.03.1957, Berlin, Babylon

Titel

Originaltitel (DD) Tinko

Fassungen

Original

Länge:2477 m, 91 min
Format:35mm, 1:1,33
Bild/Ton:s/w, Ton
Aufführung:Uraufführung (DD): 29.03.1957, Berlin, Babylon