Tôkyô-ga

Tôkyô-ga

BR Deutschland / USA 1983-1985, Dokumentarfilm

Inhalt

Tagebuchartiger Film-Essay, in dem der Regisseur Wim Wenders seine Impressionen von der japanischen Hauptstadt Tokyo einfängt. Der Film führt in Spielhöllen und auf Hochhausdächer, über Friedhöfe, auf denen Baseball gespielt und durch Straßen, auf denen Rock′n′ Roll getanzt wird. Dabei spricht Wenders über seine Gefühle zu dem legendären japanischen Meisterregisseur Yasujiro Ozu.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Wim Wenders
Drehbuch:Wim Wenders (Konzept)
Kamera:Edward Lachman
Schnitt:Wim Wenders, Solveig Dommartin, Jon Neuburger
Mischung:Hartmut Eichgrün
Musik:Dick Tracy, Loorie Petitgand, Meche Mamecier, Chico Rojo Ortega
Mitwirkung:Chishû Ryû, Yuharu Atsuta, Werner Herzog
Sprecher:Wim Wenders
Produktionsfirma:Wim Wenders Produktion (Berlin/West), Chris Sievernich Filmproduktion GmbH (Berlin/West), Gray City Inc. (New York)
Produzent:Chris Sievernich
Produktions-Assistenz:Lilyan Sievernich, Ulla Zwicker
Länge:1007 m, 92 min
Format:16mm, 1:1,37
Bild/Ton:Eastmancolor, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 11.10.1993, 70340, ab 12 Jahre
Aufführung:Uraufführung (DE): 10.1985, Hof, Internationale Filmtage;
TV-Erstsendung (DE): 13.11.1988, West 3

Titel

Originaltitel (DE) Tôkyô-ga

Fassungen

Original

Länge:1007 m, 92 min
Format:16mm, 1:1,37
Bild/Ton:Eastmancolor, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 11.10.1993, 70340, ab 12 Jahre
Aufführung:Uraufführung (DE): 10.1985, Hof, Internationale Filmtage;
TV-Erstsendung (DE): 13.11.1988, West 3