Trini

Trini

DDR 1976/1977, Spielfilm

Inhalt

Trini ist ein indianischer Bauernjunge, der in den 1910er Jahren in einem Dorf in Mexiko lebt. Es ist eine Zeit der Unruhe, in der sich die geknechteten Landarbeiter unter der Führung von Emiliano Zapata gegen die Gutsbesitzer auflehnen. Auch Trinis Onkel Jeronimo gehört zu denen, die für eine bessere Zukunft streiten – zur Strafe wird er vor Trinis Augen gefoltert und gedemütigt. Dies ist nur der Beginn einer Spirale der Gewalt: Bei einem Protestmarsch zum Gutsbesitzer wird die Braut Jeronimos von einem Aufseher erschossen. Die wütenden Bauern zerstören daraufhin das Haus des Gutsbesitzers, der unterdessen geflohen ist.

Aus Angst vor dem anrückenden Militär verstecken sich die Indios in den Bergen und bitten Zapata um Beistand. Dieser ruft seine Leute zusammen, und es gelingt ihm tatsächlich, den Gutsbesitzer dazu zu zwingen, das Land an die Bauern zu verteilen, die es bislang in Fronarbeit bewirtschaftet hatten. Trini und seine Familie aber schließen sich Zapata an und ziehen mit ihm. Der Junge wird zum Kundschafter ernannt und bekommt den Auftrag, einen Brief an Lenin weiterzuleiten. Auf seinem Weg erfährt er von einem Mordkomplott gegen Zapata. Verzweifelt versucht er, den Revolutionsführer zu warnen, doch er kommt zu spät: Zapata ist von seinen Feinden erschossen worden.
Die Ausstattung dieser Filmseite wurde durch die DEFA-Stiftung gefördert.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Walter Beck
Drehbuch:Walter Beck
Kamera:Horst Hardt
Schnitt:Helga Emmrich
Musik:Günther Fischer
  
Darsteller: 
Gunnar HelmTrini
Giso WeißbachJeronimo
Gunter FriedrichPaco
Iwan TomowZapata
Michael KannMario Puente
Helmut SchreiberGutsbesitzer Torres
Leon NiemczykGraf Ariola
Ljubomir DimowRittmeister Carlos
Klaus BambergLeutnant Mendoza
Hans-Jürgen Müller-HohenseeFernando
Eckhard BilzMargarito
Holger MahlichDr. Leon
Mariana MitrowitschInes
Wolfgang KühneRodrigo
Naitscha PetrowSancho
Bruno CarstensGonzales
Georgi RositschBalthasar
Georgi BakschepanowThomas
Gianina GildeGräfin Ariola
Karin GregorekFrau Carlota
Jutta WoytassekEugenia
Freya KlierElena
Günter HerbrichSohn Ramon Torres
Jörg KnochéeHernán Alonso
Angel StojanovEnrique
Pedro HebenstreitOttanez
Ludmila KucharzewskajaRosaria
Otto DierichsMiguel
Fred AlexanderDiener Juan
Christa PasemannMariana
Nico TuroffDiener Manuel
Olaf BuderBraulio
Horst TöllnerPanfilio
Axel Meiners1. Hirsch
Fred Glowacki2. Hirsch
Fernando Cangemi3. Hirsch
Lydia ToschkowaRobena
Aleko KolschewVictor
Kiril Iwanow PetrowAlberto
Nicolai GospodinowLorenzo
Alfred SteinbrennerVater Benjamin
Uwe WardeckAdolfo
Walter LendrichBettler Valentin
Michael DejakJoaquin
Edith TschammerJoaquins Frau
Jürgen HuthJosé
Alfred LuxNicolas
Sewerin TenewaRosa
Rosemarie HerzogSanchos Frau
Walentin JakimowFrancisco
Juri SawtschewPorfirio
Joachim SchönitzSergeant Fierro
Fred LudwigKöhler Raffael
Iwan ArschinkowFidencio, Sohn des Köhlers
Marin MladenowDomingo
Monica BielensteinBrigida
Gerd FunkOffizier Gomez
Iwan PopandrejewLuisito
Christina SotirowaElisabeta
Wladimir ArnaudowSoldat Victorianu
Walscho KarmaschewSoldat Primitiwo
Stefan BanowskiIsidro
Heinz Herbert LyschikPablo
Max KlingbergPasqual
Hans-Joachim Leschnitz1. Aufseher
Günter Schwaack2. Aufseher
Kurt GötzKutscher
Milka PopantonowaLuisa
  
Produktionsfirma:DEFA-Studio für Spielfilme (Potsdam-Babelsberg) (Künstlerische Arbeitsgruppe "Johannisthal")

Alle Credits

Regie:Walter Beck
Regie-Assistenz:Dorit Albrecht
Drehbuch:Walter Beck
Szenarium:Margot Beichler
Dramaturgie:Willi Brückner
Kamera:Horst Hardt
Standfotos:Heinz Pufahl, Dieter Lück
Bauten:Erich Krüllke
Bau-Ausführung:Peter Gericke
Maske:Jürgen Holzapfel, Ursula Funk
Kostüme:Günter Pohl
Schnitt:Helga Emmrich
Ton:Harry Fuchs, Günther Witt, Siegbert Schneider, Gerhard Ribbeck
Musik:Günther Fischer
Gesang:Nina Hagen
Liedtexte:Manfred Streubel
  
Darsteller: 
Gunnar HelmTrini
Giso WeißbachJeronimo
Gunter FriedrichPaco
Iwan TomowZapata
Michael KannMario Puente
Helmut SchreiberGutsbesitzer Torres
Leon NiemczykGraf Ariola
Ljubomir DimowRittmeister Carlos
Klaus BambergLeutnant Mendoza
Hans-Jürgen Müller-HohenseeFernando
Eckhard BilzMargarito
Holger MahlichDr. Leon
Mariana MitrowitschInes
Wolfgang KühneRodrigo
Naitscha PetrowSancho
Bruno CarstensGonzales
Georgi RositschBalthasar
Georgi BakschepanowThomas
Gianina GildeGräfin Ariola
Karin GregorekFrau Carlota
Jutta WoytassekEugenia
Freya KlierElena
Günter HerbrichSohn Ramon Torres
Jörg KnochéeHernán Alonso
Angel StojanovEnrique
Pedro HebenstreitOttanez
Ludmila KucharzewskajaRosaria
Otto DierichsMiguel
Fred AlexanderDiener Juan
Christa PasemannMariana
Nico TuroffDiener Manuel
Olaf BuderBraulio
Horst TöllnerPanfilio
Axel Meiners1. Hirsch
Fred Glowacki2. Hirsch
Fernando Cangemi3. Hirsch
Lydia ToschkowaRobena
Aleko KolschewVictor
Kiril Iwanow PetrowAlberto
Nicolai GospodinowLorenzo
Alfred SteinbrennerVater Benjamin
Uwe WardeckAdolfo
Walter LendrichBettler Valentin
Michael DejakJoaquin
Edith TschammerJoaquins Frau
Jürgen HuthJosé
Alfred LuxNicolas
Sewerin TenewaRosa
Rosemarie HerzogSanchos Frau
Walentin JakimowFrancisco
Juri SawtschewPorfirio
Joachim SchönitzSergeant Fierro
Fred LudwigKöhler Raffael
Iwan ArschinkowFidencio, Sohn des Köhlers
Marin MladenowDomingo
Monica BielensteinBrigida
Gerd FunkOffizier Gomez
Iwan PopandrejewLuisito
Christina SotirowaElisabeta
Wladimir ArnaudowSoldat Victorianu
Walscho KarmaschewSoldat Primitiwo
Stefan BanowskiIsidro
Heinz Herbert LyschikPablo
Max KlingbergPasqual
Hans-Joachim Leschnitz1. Aufseher
Günter Schwaack2. Aufseher
Kurt GötzKutscher
Milka PopantonowaLuisa
  
Synchronsprecher:Evamaria Heyse (Ambrosis), Manfred Krug (Zapata), Dieter Wien (Graf Ariola), Werner Ehrlicher (Rittmeister Carlos), R. Weigel (Ines)
Produktionsfirma:DEFA-Studio für Spielfilme (Potsdam-Babelsberg) (Künstlerische Arbeitsgruppe "Johannisthal")
Produktionsleitung:Alexander Lösche
Aufnahmeleitung:Fritz Frost, Günter Schaack
Erstverleih:Progress Film-Verleih (Berlin/DDR)
Länge:2365m, 86min
Format:35mm, 1:1,66
Bild/Ton:Orwocolor, Mono
Aufführung:Uraufführung: 17.04.1977, Berlin, Kosmos

Titel

Originaltitel (DD) Trini

Fassungen

Original

Länge:2365m, 86min
Format:35mm, 1:1,66
Bild/Ton:Orwocolor, Mono
Aufführung:Uraufführung: 17.04.1977, Berlin, Kosmos
 

Übersicht

Bestandskatalog

Fotogalerie

Alle Fotos (5)

Literatur

KOBV-Suche